Donnerstag, 8. Juni 2017

[Bakery Kaffeekränzchen]


Hallo ihr Lieben,

ich bin ja immer bestrebt mal was Neues auf den Plan zu rufen, was nicht immer gelingt, weil ich dann doch wieder alles umwerfe, was an meinem manchmal leicht sprunghaften Charakter liegt.

Allerdings suche ich schon länger nach einem Plätzchen für Alltägliches, das mich so umtreibt und da kommt doch so ein KAFFEEKRÄNZCHEN eigentlich immer ganz gut, oder ?

Los gehts heute mit einem kurzen Blick auf meine letzte Woche, in der es ziemlich turbulent zuging, denn ich habe am Donnerstag eine neue Arbeitsstelle angetreten und derzeit versuche ich irgendwie alles unter einen Hut zu bringen: Arbeit, Eingewöhnung, Familie und ja, auch den Blog. Nicht ganz einfach, denn der Wecker klingelt täglich um kurz nach 4 Uhr, dann gehts zur Arbeit und wenn ich nach Hause komme, bin ich echt so fertig, das eigentlich gar nix mehr geht, nicht mal lesen. Deshalb komme ich die nächste Zeit wohl auch nur sporadisch zum Bloggen. Ich hoffe man möge mir dies verzeihen.

Hinzu kommen gerade ein paar private Probleme, wie das Auto, das ich jetzt verkaufen muss, weil es sich einfach nicht mehr lohnt da noch viel reinzustecken. Allerdings gehts auch nicht ohne und das wiederum hat zur Folge, das ich vor einem riesigen Problem stehe, weil ich ohne nicht zur Arbeit komme.
Und wenns schon immer kommt, dann natürlich gleich richtig, man kennt das ja, denn das Auto hat zur Folge, das sich mein Gehirn immer weiter in Probleme verstrickt, was wiederum zur Folge hat, das ich mich gerade in einer sehr sehr depressiven Phase befinde.

Gelinde gesagt, ist gerade alles ziemlich ätzend. Aber da ich nicht so leicht kaputt zu kriegen bin, werde ich wohl auch dieses Drama überstehen.

Nur aufs Lesen wirkt sich das natürlich gerade alles aus, denn entweder schweifen meine Gedanken dann immer ab oder aber ich bin soooo müde, das ich nach wenigen Seiten wegnicke.
Deshalb: Habt bitte ein bisschen nachsehen mit mir, wenn in nächster Zeit nur die ein oder andere Rezension online geht. Für mehr bleibt gerade einfach wenig Zeit.

So, naja...bisschen gejammert, schon gehts einem besser *lach*. Manchmal muss es einfach raus oder irgendwohin. Kennt ihr ja bestimmt auch.

Aber keine Sorge, das wird hier natürlich nicht immer so sein, ich bin nur grad so'n bisschen ÄH !

Ich hoffe bei Euch läufts besser ! 

Habt alle eine schöne Restwoche und kommt gut ins Wochenende ! 

Alles Liebe 










Kommentare:

  1. Hey Ina,

    ich kenne solche Phasen gut! Fühl dich dolle gedrückt.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina :)

    Das echte Leben geht immer vor und es ist wichtig, dass du dich um dich selber kümmerst. Kopf hoch und fühle dich gedrückt, denn nach Regen scheint immer die Sonne :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Ina,

    leider ist es tatsächlich oft so, dass wenn dann mehrere Sachen auf einmal kommen. Wenn du das Lesen etwas hinten anstecken musst dann ist das vollkommen in Ordnung. Privates sollte immer vorgehen und ich bin mir sicher, dass du eine Lösung wegen dem Auto finden wirst. Ich verstehe dich da sehr gut, dass du da abends erstmal kaputt bist. Im Sommer lese ich tatsächlich auch immer wesentlich weniger, einfach weil Garten, Freunde, Familie und Zeit im Freien vorgehen. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ina,

    auch von mir alles Gute! Solche Phasen hat wohl jeder Mal, wo man immer denkt, schlimmer geht es nicht mehr und zack...noch schlimmer. Aber irgendwann wird es immer besser... keine Phase hält ewig an und so wusel dich mal ein, finde wieder zu dir und dann frisch ins Bloggen. :) Ich bleibe als Leser jedenfalls treu, auch wenn es ruhiger wird. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen