Donnerstag, 14. September 2017

[Rezension] True North - Immer nur wir

- Broschiert -

Autorin: Sarina Bowen
Übersetzt von Wanda Martin
Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017
Originaltitel: Steadfast

ISBN-13: 978-3736306004
Seitenzahl: 416
Reihe: ja, Band 2/3

Preis: 12,90€

Kaufen ? >KLICK<


Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nacht zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …

Mit diesem zweiten Band ihrer True North Trilogie übertrumpft sich Sarina Bowen wahrlich selbst. Wo der erste Band eine gewisse Leichtigkeit und recht viel Humor und ausgelassenen Charme mit sich bringt, ist die Geschichte von Protagonist Jude und seiner Sophie eher schwermütig, bewegend und, für mich, sehr ergreifend gewesen.

Jude hat eine dunkle Vergangenheit die er gerne vergessen und endlich hinter sich lassen würde. Als Jugendlicher ist er abgestürzt, hat Drogen konsumiert, seine große Liebe Sophie belogen und schließlich einen ganz schwerwiegenden Unfall gebaut, der ihm eine Strafe hinter Gittern eingebracht hat.
Nach einem Entzug und seiner abgesessenen Strafe hilft er als Saisonarbeiter auf der Farm der Shipley's, die ihn herzlich und als Teil ihrer Familie aufnehmen. Sie geben ihm Rückhalt, kümmern sich vorbehaltlos um ihn. Doch dann kommt der Winter und auf der Farm gibt es nicht mehr genug zu tun und so muss sich Jude schließlich seiner größten Angst stellen: Der Angst, nach Hause zurückzukehren. An den Ort an dem sein persönliches Martyrium began.

Sophie hat seit Jahren nicht ein einziges Wort von Jude gehört, dabei war er ihre erste große Liebe und sie war bereit ihm zu verzeihen. Als er plötzlich zurück kommt und ihr ausgerechnet in der Kirche über den Weg läuft, wo sie einmal in der Woche aushilft und Essen für die Gemeinde zubereitet, da kommt alles wieder hoch. Sophie hat Jude nie vergessen, doch das Schicksal hat ihnen übel mitgespielt und ein Erneuerung der Beziehung steht schon alleine aufgrund sämtlicher äußerer Umstände eigentlich nicht in Frage. Doch Gefühle gehen ihren eigenen Weg. Das müssen auch Sophie und Jude schon sehr bald erkennen.

Ich habe diese Geschichte regelrecht verschlungen. Jude ist ein absolut tragischer Charakter, der permanent gegen seine inneren Dämonen ankämpft. Zum Einen ist da dieses unbändige Verlangen nach Drogen, das er jeden Tag, jede Minute seines Seins bekämpfen muss, zum Anderen ist er in seiner Heimatstadt nicht wirklich Willkommen. Jeder glaubt zu wissen, was in dieser einen verhängnisvollen Nacht geschehen ist und jeder gibt ihm die Schuld, das ein Mensch zu Tode kam. Und dann ist da noch Sophie, das Mädchen das er auch nach all den Jahren der Abwesenheit immer noch so sehr liebt.
Es ist tragisch und mein Herz wurde beim Lesen mehr als einmal gebrochen und dann wieder zusammengesetzt. Die Geschichte hat mich emotional tief berührt und ich habe immer gehofft, das die beiden allen Umständen trotzen und doch noch zu ihrem Glück kommen, das sie sich absolut verdient haben.

Was mir hier sehr gut gefällt ist, das man, obwohl man die Bände alle unabhängig voneinander lesen kann, den Charakteren aus den anderen Bänden hier wieder begegnet und sie nach wie vor eine Rolle spielen. Zwar eine Kleinere, aber doch eine Bedeutende, wie ich finde. Man bekommt einen Eindruck wie es Audrey und Griff ergeht, aber auch wie sich alle anderen weiterentwickeln. Damit man sich nicht selbst etwas vorweg nimmt, empfehle ich die Bände der Reihe nach zu lesen.

Interessant finde ich, das Sarina Bowen ihre Romane so komplett unterschiedlich gestaltet, damit zeigt sie mir als Leserin, wie vielseitig sie ist. Die Geschichte von Audrey und Griffin empfand ich als sonnig, während ich Judes Geschichte sehr sehr düster und auch ernst fand. Ich bin also gespannt, was mich im dritten und letzten Band erwartet.

Der Schreibstil ist trotz der Thematiken sehr leicht gehalten und die Autorin versteht es mich an die Seiten zu fesseln. Ich konnte mich nicht lösen und hatte das Buch in einem Rutsch ausgelesen.
Bei der Gestaltung ihrer Charaktere legt die Autorin Wert auf Authentizität, auch das hat mir gefallen, denn man kann sich in jeden Einzelnen sehr gut hineinversetzen, seine Ängste, sein Verlangen, seine Emotionen förmlich spüren.

Ganz großartiger Roman und ganz tolle Reihe, die ich definitiv weiterempfehlen kann.




Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und Netgalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars !

Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    ich war schon vom ersten Band total begeistert und will mir schon lange den zweiten kaufen. Jetzt freue ich mich gleich noch mehr dadrauf :)

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebedeinbuch

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ina,

    die Reihe muss ich unbedingt auch lesen. Jeder schwärmt so davon und die Umsetzung scheint genau nach meinem Geschmack zu sein. Da kann ich gar nicht anders als zuzugreifen. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen