Samstag, 21. Oktober 2017

[Bloggertreffen & Lesung] Jennifer L Armentrout in Hamburg


Ein "kleiner" Bericht von Julia

Wenn Carlsen, Piper und Harper Collins einladen, dann kann auch Jennifer L Armentrout nicht wiederstehen und hat sich auf gemacht nach Deutschland für eine Lesereise. Angefangen bei der Frankfurter Buchmesse, weiter nach Köln, dann nach Hamburg ( genaueres dazu hier ) und dann nach Berlin und das direkt hintereinander weg.

Carlsen und Harper Collins organisierten ein Bloggertreffen mit einigen Blogger aus dem näheren Umfeld von Hamburg und es kamen einige zusammen. Als Ina und Caro eingeladen wurden, haben beide sofort versucht auch mich mit in den kleinen Kreis zu kriegen, da ich doch der größte JLA Fan von uns Dreien bin (und auch Taxi spiele ;D). Und ich durfte mit ...JIPPPIEH !!!

Warum ich hier schreibe und nicht Ina ? 
Ina hat es nach der Frankfurter Messe die Messekrankheit erwischt und konnte leider nicht mitkommen. ;( 
Deswegen bin ich nur mit Caro losgefahren.
Wir trafen uns bei der Elbphilharmonie, dem wohl imposantesten Wahrzeichen von Hamburg und warteten bis Jennifer raus kam. 
Wer ist eigentlich wir ? Na da lass ich mal das Gruppenbild sprechen :D

von links nach rechts und von hinten nach vorne:
schaut gerne mal auf den Blogs vorbei, da taucht bestimmt auch der ein oder andere Bericht zu dem Tag auf ;) 

Jennifer hatte mit Jetleg zu kämpfen und meinte, der geht erst weg, wenn sie wieder zu Hause ist. Zudem hatte sie auch einen straffen Zeitplan bei der Lesereise. Trotzdem fing sie direkt das Gespräch an und wir liefen am Hafen zu einem kleinen Restaurant, um uns da zum Reden hinzusetzen. Dann wurde erst einmal ein kleines Präsent überreicht, welches von einigen etwas Spezifisches aus der jeweiligen Stadt enthielt (Marzipan aus Lübeck, Tee, Hamburg Tasse etc). Jennifer packte alles aus, freute sich über alles und fragte uns genaueres dazu (wie erklärt man auf englisch Marzipan ..hmm). So kamen wir direkt auch zu ein paar Vorlieben von ihr (Milchschokolade und sie liebt Hunde). Dann konnten wir Fragen stellen. Ab und an fiel keinem von uns eine Frage ein und dann fragte sie uns einfach, was wir gerade so lesen. So blieb das Gespräch eigentlich immer am laufen oder auch ihre Freundin hat sich mit eingeschaltet.
Von Jennifer erfuhren wir, dass sie Psychologie am College studiert hatte, da sie Profilerin werden wollte ( so wie bei Criminal Minds) und Serienkiller profilen wollte. So kam sie dann auch auf die Idee ihr Gelerntes mit ihrem aktuellen Job zu verbinden und schrieb "Deadly Ever After", ein Sexy Crime Roman, der gerade bei Piper erschien. 
Auch fragte sie, ob wir Sarah J Maas Bücher kennen (ohja, kennen wir) und sie könne Throne of Glass nur empfehlen.
Unser Gespräch drehte sich um verschiedene Genres, da sie selber auch in so vielen Genres zu Hause ist. Ob Young Adult / Fantasy (Obsidian), New Adult (Wait for You), Adult (Frigid) oder auch Thriller (Dreh dich nicht um) und Crime (Deadly Ever After), sie schreibt viel und hat auch noch einige Ideen. Deshalb haben sich auch verschiedene Verlage sich ihrer angenommen. 

Bevor wir uns wieder von ihr trennen mussten, damit sie sich für den Abend mit der Lesung noch ausruhen und frisch machen kann, signierte sie noch unsere mitgebrachten Bücher (wobei sie so begeistert von meinem Edding war, dass sie ihn direkt behalten wollte, da sie so einen noch nie hatte. Also habe ich ihr den Gefallen getan :D).
Danach haben wir noch Fotos gemacht und mit Tinas Polaroid Kamera auch direkt welche für Jennifer (mit Unterschrift), da sie meinte, immer wenn sie so eine Kamera bei einer Autogrammstunde sehe, dann fordert sie auch ein Bild für sich ein, lässt es unterschreiben und hängt es im Büro an ein White Board. Somit kann es passieren, dass wir dort auch bald hängen. 

Danach haben wir uns verabschiedet und sind zum Zeise Kino weiter gefahren, wo die Lesung statt findet. 
Nachdem Caro und ich was gegessen haben (Jö Makrönchen war leider im Urlaub ;( ), haben wir erstmal die Location des Kinos bestaunt. Denn ich liebe solche Schätzchen! Das Zeise Kino ist in einem alten Fabrikgebäude und bietet auch jeden Dienstag Filme im Originalton mit Untertitel an (und hat humane Preise, auch für die Verpflegung). Hinzu gibt es dort auch Poetry Slams.

Die Lesung wurde dann von Carlsen und Harper Collins betreut. Beim Reingehen ins Kino gab es erst einmal wundervolle Goodie-Bags :

Ein Stoffbeutel mit #Amazing Armentrout
gefüllt mit einer "Deadly Ever After" Handcreme; "Erwachen des Lichts" Duftkerze und ein "Obsidian" Herz als Kettenanhänger.

 

Die Moderation der Lesung war ein wenig trocken, doch konnte JLA dies mit ihrer lockeren Art bei den Antworten gut wettmachen. 
Dorothee Krüger las je eine prickelnde Szene aus "Obsidian", "Erwachen des Lichts" und "Deadly Ever After" vor. Ich habe ihr gerne zu gehört und zu gesehen. Zwischendurch fragte die Moderatorin ein bis zwei Fragen passend zur Szene/ Buch.
Die Szenen fand ich auch gut gewählt, nur hätte ich mir gewünscht, die Autorin persönlich etwas vorlesen zu hören. 
Auch bei dem anschließenden Q + A erfuhren wir einiges: 
  • Zum  einen schreibt JLA gerade an einem Spin - Off zu "Obsidian", in dem es um Luc geht, der mittlerweile etwas älter ist und immer noch den Schalk im Nacken hat und alle nach seiner Pfeife tanzen lässt. Sie hat unheimlich Spaß seine Geschichte zu schreiben und es sollen 3 Teile werden. Luc und Eve sind auch ihr aktuelles Lieblingspaar. 
  • Die Filmrechte zu "Obsidian" wurden zwar vergeben und in Hollywood säße man auch schon  am Drehbuch, doch sagt JLA selber, dass in Hollywood es nie sicher sei, ob der Film dann auch erscheint. Ihre Reihe "Wicked" (noch nicht auf deutsch erschienen) wird aber im März nächsten Jahres vom Streaming Dienst "Passion Flix" verfilmt und sie sei sehr gespannt drauf.
  • Ihr oben erwähntes Studium kam auch wieder zur Sprache. 
  • "Be with me" basiert teilweise auf wahre Begebenheiten aus ihrer Familie. 
  • Bei der Frage, welche ihre Lieblingscharaktere seien, sagte sie, dass sie alle Charaktere während des Schreibens liebe, und zum Ende des Buches hasse und am liebsten ein Meteoriten einschlagen lassen würde. Wenn sie ich aber entscheiden müsste, dann Luc, weil er so clever und witzig sei. Bei den Frauen wäre es Melory aus "Morgen lieb ich dich für immer", da sich viele in ihr wiederfinden könnten. Ihre extreme Schüchternheit und das Problem vor Fremden zu Sprechen, welches sie dann aber überwindet. 
  • Ihr Lieblings - Lux- Buch (Obsidian Reihe) ist Opal, da sie da diesen riesigen Cliffhanger eingebaut hat, nachdem schon alle bei Onyx aufgeschrien haben. 
  • Ihr Schreibvorbild ist L.J Smith mit ihrer Vampires Diaries Reihe, denn diese habe sie damals zerstört und sie wollte solche Gefühle auch bei anderen auslösen. 
  • Sie wünschte, sie könne so plotten wie J.R. Ward, aber bis auf ihre Thriller und die romantische Spannung plottet sie nichts. Gerade bei Fantasy lässt sie es gerne auf sich zu kommen. 
  • Ihr erstes Buch ist handgeschrieben im Mathe Unterricht entstanden und liegt abgetippt irgendwo bei ihren Eltern. Ihr erstes wirklich veröffentlichtes ist "Halfblood", also der erste Band der Dämonentochter Reihe. 
  • Auf die Frage, welches ihr Lieblingspaar sei, antwortete sie direkt Kat & Daemon, sonst käme sie nicht lebend aus dem Saal, meinte sie. Nach genaueren Nachfragen sagte sie aber (von denen, die wir schon kennen) Cam & Avery, Jax & Calla (weil sie Jax nach dem Schauspieler Theo James modelliert hat), Leyla & Roth und noch einige mehr. Sonst gerade aktuell eben Luc und Eve.


Danach gab es natürlich das große Anstehen für Autogramme und Fotos. Caro und ich haben uns nochmal angestellt, da ich gerne noch ein drittes Buch signiert haben wollte und wir der Ina und einer Freundin noch Autogrammkarten mitbringen wollten. Danach ging es für uns dann wieder zurück nach Hause in die Lüneburger Heide.

Ich kann mich nur bei allen Beteiligten bedanken für diesen tollen Tag. Nicht nur, dass ich einer meiner Top 5 Lieblingsautoren außerhalb einer Lesung erleben durfte, sondern ich habe auch noch nette Buchmenschen kennen gelernt.
Diesen Tag werde ich nie vergessen !
Auch ein dickes Bussi nochmal an Ina und Caro, die sofort an mich gedacht haben und mir zu diesem Tag verholfen haben. So verbringe ich doch gerne einen freien Tag von der Arbeit :D 

Eure freudestrahlende 

Kommentare:

  1. Huhu,

    das hört sich ja nach einen total spannenden, aufregendem Tag an.
    Lieben Dank für Deinen Bericht.

    Liebe Grüße
    Lagoona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    toller Bericht und sicherlich ein Hammer Tag gewesen. :D
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Zeit! Sieht definitiv danach aus :)
    Spikyhaeschen@gmx.de

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.