Freitag, 27. Oktober 2017

[Rezension] Bird and Sword

- Paperback -

Autorin: Amy Harmon
Übersetzt von Corinna Wieja
Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017

ISBN-13: 978-3736305489
Seitenzahl: 400 Seiten
Reihe: ja, Band 1

Preis: 15,00€

Kaufen ? >KLICK<

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann....

Das ist Fantasy wie ich sie mag. Ein Mädchen ohne Stimme, ein König in Ketten, ein Fluch der sie vereint und eine Liebe die so stark ist, das sie mir mein Herz beinahe sprengt.

Und wenn solch eine Geschichte dann noch aus der Feder einer Autorin wie Amy Harmon stammt, dann hält mich nichts mehr vom Lesen ab !

Denn Amy Harmon ist für mich die Queen der Emotionalität, da kommt selbst Colleen Hoover nicht ran. Mit ihren Romanen bringt sie mich beinahe jedes Mal zum Weinen, sie beschert mir eine Gänsehaut, die sich wirklich von Kopf bis Fuß zieht und sie berührt mein Herz auf eine Weise, wie es nur sehr wenige Autoren bisher geschafft haben.

Auch BIRD AND SWORD bildet da keine Ausnahme, obwohl sich der Roman ja in einem völlig anderen Genre bewegt, als es die anderen Romane der Autorin tun. Genau deshalb war ich auch so gespannt auf die Geschichte um die stumme Lark, die eine ganz besondere Gabe besitzt und die vom gefürchteten König als Geisel genommen wird.

Und was soll ich sagen: Amy Harmon überzeugt auch im Genre Fantasy und ich hoffe und wünsche mir so sehr, das ihr in Deutschland mit diesem grandiosen Auftakt endlich der große Durchbruch gelingt.

Lark musste als kleines Mädchen mit ansehen, wie der König ihre Mutter tötete, da diese Magie wirken konnte. Diese ist im Reich Jeru jedoch verboten, der König duldet sie nicht. Bevor ihre Mutter starb, nahm sie Lark die Fähigkeit zu sprechen, damit sie nicht das gleiche Schicksal ereilt und so lebt Lark ein stummes und auch sehr einsames Leben. Ihr Vater ignoriert sie und hätte sich ihrer wohl schon längst entledigt, wenn er nicht in bestimmter Weise an sie gebunden wäre.
Eines Tages taucht der junge König Tiras in Corvyn auf um den Lord zur Rede zu stellen, weil dieser seinen Tribut an Soldaten für den Krieg gegen die sogenannten Volgar nicht entsandt hat. Als Pfand schnappt er sich Lark und nimmt sie einfach mit nach Jeru.
Zunächst hat sie Angst vor ihm, doch bald schon erkennt sie, das Tiras überhaupt keine Ähnlichkeiten mit seinem Vater hat und das auch in ihm ein tief verborgenes Geheimnis schlummert.

Diese Zusammenfassung offenbart nur einen Bruchteil der kompletten Handlung, die absolut facettenreich und somit sehr komplex ist. Es herrscht ein Krieg in Jeru, es gibt Verrat und Misstrauen, Lark die sich mit niemandem verständigen kann, weil sie des Lesens und Schreibens nicht mächtig ist und natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte.

Hinzu kommt Amy Harmons wunderschöner, ja fast einmal wieder poetisch anmutender Schreibstil, mit dem sie einen fast schon durch die Geschichte treibt, einfach deshalb weil man sich ihren Worten und dem Gefühl das in jedem einzelnen davon mitschwingt, nicht mehr entziehen möchte. Und so rauscht man förmlich durch die Geschichte und kommt viel zu schnell am Ende an.

Die Charaktere sind stark und außergewöhnlich, ganz besonders Lark, die sich seit dem Verlust der Mutter eigentlich nur wünscht, normal zu sein und geliebt zu werden. Sie muss durch eine harte Schule gehen, bis sie sich endlich richtig verständlich machen kann und selbst dann wird sie von den meisten Lords überhaupt nicht ernst genommen und muss sich ihren Platz in Jeru regelrecht erkämpfen.

Ich habe die Geschichte von Lark wirklich sehr genossen und freue mich schon sehr auf Band 2, der hier bei uns im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen wird und den man mehr oder weniger unabhängig zu Band 1 wird lesen können, da es dort um einen anderen Protagonisten geht. Allerdings vermute ich aber, das sich in diesem zweiten Band dann auch ein paar offen gebliebene Fragen klären werden, weshalb ich empfehle BIRD AND SWORD zu lesen.

Aber das empfehle ich Euch sowieso, weil es einfach großartig und magisch und poetisch und wunderwunderschön und herzzereißend ist und weil man Amy Harmons Romane eben einfach nur lieben kann. ALLE !



Weitere Bloggerstimmen:




Ich bedanke mich beim Verlag für die Bereitstellung eines digitalen Leseexemplares.

Kommentare:

  1. Huhu liebe Ina,
    du bist ja wirklich begesterit von dieser Geschichte, das freut mich total! :)
    Mich konnte Amy Harmon leider nicht mit dem Buch überzeugen und mir gefallen ihre anderen Bücher viel besser, weil mir hier die Tiefe gefehlt hat und die Liebesgeschichte zwischen Lark und Tiras mochte ich gar nicht..
    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    ich freue mich, noch eine begeisternde Rezi zu lesen, die anderen sind ja oft eher negativ :(
    Ich fand es ja auch richtig genial und bin sehr sehr gespannt auf den nächsten Band.

    Lieb Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.