Dienstag, 24. Oktober 2017

[Rezension] Deadly Ever After

- Taschenbuch -

Autorin: Jennifer L Armentrout 
Übersetzt von Vanessa Lamatsch
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2017
Originaltitel: Till Death 
ISBN-13: 978-3-492-31173-1
Seitenzahl: 419 Seiten
Reihe: nein

Preis: 10,00 €

Kaufen ? >KLICK<

Ihr Herz droht zu zerbersten – vor Angst und heißer Leidenschaft ...

Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte … 


Das ich Jennifer L Armentrouts Bücher mag, wisst ihr ja alle. Doch nun kommt sie in einem neuen Genre um die Ecke und ich war sehr gespannt, wie das Buch ist. Auf dem Cover steht "Sexy Crime" und ich denke, man erwartet einen Krimi gepaart mit Erotik. Doch haben wir das bekommen ? 

Sasha kehrt zurück in ihre Heimat. Sie war 10 Jahre lang weg, nachdem sie dem Serienkiller namens "Bräutigam" entkam. Damals brach sie alle Kontakte ab, bis auf den zu ihrer besten Freundin Miranda, und floh vor den Geschehnissen. Aber ihr Traum war es immer, die Pension von ihren Eltern später weiterzuführen. Daher macht sie sich auf den Weg, um ihrer Mutter unter die Arme zu greifen. 
Doch sie ist nicht von allen willkommen und es passieren einige Dinge, die auf den "Bräutigam" schließen lassen, aber den hatte Sasha damals bei ihrer Flucht getötet. Es verschwinden wieder Frauen und die Tat weist die selben Muster auf. 
Zudem trifft sie auf Cole, ihren Ex-Freund von damals und ihre erste große Liebe. Auch zu ihm hatte sie seit dem Tag ihrer Flucht kein Kontakt mehr. Doch Cole scheint immer noch was für sie zu empfinden und lässt nicht locker. Kann sie den Schritt noch mal wagen ? 

Sasha ist eine starke Frau. Was sie erlebt hat, ist grauenvoll, doch sie hat es mittlerweile gut verarbeitet. Doch die Geschehnisse, die mit ihrer Ankunft beginnen, verängstigen sie verständlicher Weise. Da kommt Cole als FBI Agent, der den kühlen Kopf bewahrt, natürlich genau richtig.
Ich fand es erst etwas befremdlich, dass die Gefühle nach 10 Jahren noch so stark sind zwischen den beiden, doch die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Auch die Reaktionen von Sasha kann ich nach vollziehen, da sie eben diese Vergangenheit hat, da aber nicht drauf reduziert werden möchte. 
Ich muss nur sagen, dass ich mit ein wenig mehr Erotik gerechnet habe, aber da die Spannung in dem Buch schon früh anfängt, fehlte es mir nicht so sehr.
Gerade bei dem Aspekt des Serienmörders merkt man, dass Jennifer sich da sehr gut mit beschäftigt hat und wie wir bei der Lesung erfahren haben (Bericht hier), hat sie Psychologie in Richtung Serienmörder sogar am Collage studiert gehabt, da sie Profilerin werden wollte. Der Spannungsaufbau war auf jeden Fall gut gemacht und die Auflösung am Ende sehr überraschend.

Es war mein erster Roman in diesem Genre Mix und es wird nicht der Letzte sein. Jennifer schafft es wie immer mich in den Bann zu ziehen und ihre Charaktere sind gut ausgearbeitet. Die Spannung beginnt früh und bleibt immer wie ein bedrückendes Etwas im Hintergrund. Selbst bei den romantischen und erotischen Szenen erwartete ich immer das Schlimmste. Am Ende wurde ich sehr überrascht mit der Auflösung, wer der Täter ist. Daher gebe ich die vollen Cupcakes für mein erstes Buch aus diesem Genre.


Danke Piper für das Rezensionsexemplar. 

Eure 


Kommentare:

  1. Huhu Julia,

    das Buch habe ich gerade vor 10 Minuten beendet und ich bin auch begeistert! Ich hatte zwar den Täter schon lange auf meiner Verdächtigenliste, aber die Spannung hat darunter gar nicht gelitten und ich war dennoch geschockt, als er es dann letztendlich auch war :D Ich glaube ich hatte ihn schon nach der ersten Begegnung auf meine Liste gesetzt, auf der er bis zum Ende geblieben ist. Aber ich habe auch selbst bei den erotischen Szenen damit gerechnet, dass er gleich um die Ecke kommt :D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny
      Mir ist er recht spät in den Sinn gekommen ;) aber ja das mit dem um die Ecke kommen hatte ich auch :D

      LG Julia

      Löschen
    2. Aber das Raten und Rätseln macht bei Thrillern ja gerade den Reiz aus und in letzter Zeit habe ich irgendwie den goldenen Riecher... oder in meinem Fall rot, denn ich bin erkältet :D

      Löschen
    3. Ja das stimmt :D Gute Besserung :-*

      Löschen
  2. Hallo Julia,

    tatsächlich bin und war ich mir bisher mit diesem Buch sehr unschlüssig. Ich liebe die Autorin und weiß dennoch nicht, ob dieser Mix auch mich begeistern könnte. Aber bisher habe ich nur gutes darüber gehört, dass ich es eigentlich schon unglaublich gerne probieren würde. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Julia,

    mir ging es genauso wie dir. Ich fand das Ende auch echt überraschend. Danke für die Details über Jennifer. Ich wusste gar nicht, dass sie Profilerin werden wollte.

    Ich habe deine Rezi in meiner verlinkt und hoffe, dass das ok für dich ist?

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.