Montag, 30. Oktober 2017

[Rezension] MIRROR, MIRROR: Wen siehst du ?

- Klappenbroschur -

Autorin: Cara Delevingne mit Rowan Coleman
Übersetzt von Anita Nirschl
Verlag: Fischer

Erscheinungsdatum: 05. Oktober 2017

ISBN-13: 978-3596702343
Seitenzahl: 368 Seiten
Reihe: ?

Preis: 14,99€

Kaufen ? >KLICK<

FREUND. LOVER. OPFER. VERRÄTER.
WEN SIEHST DU, WENN DU IN DEN SPIEGEL SCHAUST?

Red, Leo, Rose und Naomi sind Außenseiter an ihrer Londoner Schule - die einen sicheren Hafen in ihrer Band gefunden haben. Ihr Leben ist alles andere als perfekt, aber ihre Musik verbindet sie, und sie sind gespannt, was die Zukunft für die Band Mirror, Mirror bereit hält.
Doch dann verschwindet Naomi und wird später bewusstlos aus der Themse gezogen. Ihre Freunde sind erschüttert und verwirrt. War es ein Unfall – oder ein missglückter Selbstmordversuch, wie die Polizei glaubt? Wenn sie Probleme hatte, warum hat sie ihnen nichts davon gesagt? Wie gut kennen sie ihre Bassistin eigentlich – und einander?
Um zu verstehen, was mit Naomi passiert ist, müssen Red, Leo und Rose sich schließlich ihren eigenen dunklen Geheimnisse stellen und das, was sie fühlen, mit dem, was sie der Außenwelt zeigen, in Einklang bringen.
Cara Delevingne ist Model und Schauspielerin und irgendwie finde ich sie absolut cool, weil sie positiv verrückt ist und immer so wirkt als sei sie wirklich ganz sie selbst. Genau deshalb mag ich sie und so war es also irgendwie auch kein Wunder, das ich für ihren Debütroman schon im Vorfeld Feuer und Flamme sein würde.

Als ich das Buch zum ersten Mal sah, was ja aufgrund des wirklich total auffälligen, quietschgelben Covers, gar nicht zu übersehen ist, da wusste ich: Ich muss es lesen !

Dabei habe ich den Klappentext völlig außer Acht gelassen, habe mich stattdessen wirklich nur auf das Cover konzentriert, auf die kurze Aussage, das es sich dabei um einen Coming of Age Roman handelt und auf die Tatsache, das es Cara Delevingne geschrieben hat. Das reichte mir schon, war aber natürlich auch ein wenig gewagt.
Und tatsächlich hatte ich auch etwas ganz anderes erwartet und trotzdem hat mich das Buch komplett überzeugt.

Red, Leo, Naomi und Rose könnten nicht unterschiedlicher sein und bis vor einem Jahr hätten sie auch nie gedacht, das sie irgendwann einmal etwas gemeinsam haben könnten. Durch ein Projekt im Musikunterricht wurden sie zusammengewürfelt und was mit Skepsis und Lustlosigkeit begann, wuchs sich schnell zu etwas Großem und Gutem aus, denn die Vier waren gemeinsam so unschlagbar gut, das aus dem Projekt eine echte Band wuchs: MIRROR, MIRROR.

Die Musik verband sie, hielt sie zusammen und machte sie zu echten und sehr engen Freunden. Doch dann verschwindet Naomi spurlos. Red, Leo und Rose verstehen die Welt nicht mehr. Niemals, so glauben sie, sei Naomi einfach weggelaufen. Dafür kennen sie sie zu gut, oder ? Besonders Red beginnt zu hinterfragen was Naomi wohl zugestoßen sein mag und begibt sich auf Spurensuche. Je mehr Ungereimtheiten und hässliche Geheimnisse dabei ans Licht kommen, desto größer scheint außerdem die Kluft zwischen den Freunden zu werden. Dabei müssen sie doch besonders jetzt zusammenhalten.

Cara Delevingne erzählt hier, im Übrigen gemeinsam mit der Autorin Rowan Coleman ( hierzulande sicher dem ein oder anderen bekannt durch "Zwanzig Zeilen Liebe" oder "Einfach unvergesslich" ), die Geschichte von vier Jugendlichen die vor allem auf der Suche nach ihrem Platz im Leben sind. Sie alle kommen aus unterschiedlichen Schichten und haben unterschiedliche Probleme.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Red: Mittelstandskind. Die Mutter hat ein Alkoholproblem, der Vater eine Affäre nach der anderen. Die komplette Familie steckt in einer Krise. Hinzu kommt Red's persönliche Identitätskrise: Wer bin ich ? Und wer will ich sein ?

Rose, nach außen provozierend, innerlich zerbrochen, ist der Mittelpunkt der Band, die scheinbar taffe Frontfrau aus gut situiertem Hause. Das Mädchen, das sich nach Liebe und Freundschaft sehnt und seine Stiefmutter verabscheut.

Leo, groß, breit und gutaussehend, ist der Mädchenschwarm, auch wenn er sich mit seiner Mutter nur eine Sozialbau-Zwei-Zimmer-Wohnung teilt und einen gewalttätigen älteren Bruder hat. Als dieser droht aus dem Knast zu kommen, da gerät Leos Welt, die er sich Dank Mirror, Mirror im letzten Jahr aufgebaut hat zu zerbrechen.

Und dann ist da noch Naomi, die Cosplay liebt, sich ansonsten aber immer sehr zurücknimmt und die einfach so verschwindet und sich nicht mehr meldet. Weder bei ihren Freunden noch bei ihrer Familie.
Was ist ihr nur zugestoßen ?

Das versuchen Red, Leo, Rose und Naomis ältere Schwester Ashira herauszufinden.

"Mirror, Mirror" ist echt unglaublich vielschichtig, was ich so nicht erwartet hätte. Im Fokus steht hier ganz klar die enge Freundschaft der vier sehr authentischen Protagonisten, aber auch die Botschaft, das es okay ist, so zu sein wie man ist.
Klassischer Stoff also für einen Coming of Age Roman, doch Mirror Mirror ist so viel mehr. Es ist ein durchweg spannender Roman über dem eine ganz eigentümliche, ja teilweise recht beklemmende und fast schon trostlose Atmosphäre liegt, die man mit jeder Zeile hofft, endlich abschütteln zu können, die es aber auch braucht, um nachvollziehen zu können, wie es den Protagonisten auf ihrem Weg zum eigenen Ich und zum Erwachsenwerden geht und auch um zu verdeutlichen was mit Naomi geschehen ist.

Der Schreibstil ist jugendlich und modern, lässt sich flüssig lesen und punktet ganz besonders durch die vielen Spannungselemente und einen wirklich genialen Plottwist. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig, egal ob man die Protagonisten nun in einer alltäglichen Situation begleitet oder sie erlebt, wenn sie einen Teil des wirklich düsteren Rätsels um Naomi lösen.

Die Auflösung ist schlüssig, sehr gut durchdacht und kommt noch dazu mit einigen wichtigen Botschaften ums Eck, was mir immer sehr gefällt, da sowas einfach zum Nachdenken anregt und auch immer eine ganze Weile im Gedächtnis haften bleibt.

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, das Cara Delevingne mich auch als Autorin völlig von sich überzeugt hat. Ihr Debütroman ist wirklich absolut genial. Allerdings würde ich den Roman nicht ausschließlich dem Genre "Coming of Age" und Young Adult zuordnen, sondern fast schon behaupten, das er auch ins Genre Jugendthriller passt.

Aber egal, in welche Schublade man ihn nun letzten Endes stecken mag, es ist ein wirklich spannendes und unglaublich intensives Buch, das ich absolut weiterempfehlen kann !



Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars ! 

Kommentare:

  1. Hi Ina,

    langsam wird mir Cara Delevinge ein bisschen unheimlich mit ihren vielen Talenten :-D Sie ist erst Modell, dann Schauspielerin und jetzt auch noch Autorin, da kann man nur den Hut ziehen!
    Schön, dass dir das Buch gefallen hat, ich hätte jetzt eher einen leichteren Roman erwartet, aber du lobst ja auch die Vielschichtigkeit!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    mir ist das Buch zum ersten Mal auf der Messe aufgefallen. Zunächst durch die grelle Farbe. Dass es von Cara Delevigne ist, hat mich dann dazu gebracht es zumindest mal in die Hand zu nehmen. Allerdings war ich mir sehr unsicher, was ich von dem Buch erwarten soll.
    Danke für deine Meinung, vielleicht landet es ja auf meiner Weihnachtswunschliste. :)

    LG, Ina/Insi

    AntwortenLöschen
  3. Hey Ina,
    Ich habe die Rezi nur überflogen bzw die letzten drei Absätze gelesen, da ich das Buch noch vor mir habe :)
    Aber du konntest mich überzeugen, auch finde ich, dass der Inhalt super cool klingt. Ich bin sehr gespannt auf das Buch dieser talentierten Frau.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ina,

    ich hätte es nicht gedacht, aber neben deiner Meinung habe ich noch einige weitere positive zum Buch gehört. Nun möchte ich die Geschichte ebenfalls gerne lesen! Ich bin wirklich sehr gespannt.

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.