Samstag, 9. Dezember 2017

[Rezension] Lord of Shadows (Die dunklen Mächte 2) - Cassandra Clare

- Hardcover -

Autorin: Cassandra Clare
Übersetzt von Franca Fritz, Heinrich Koop
Verlag: Goldmann 

Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2017
Originaltitel: Lord of Shadows , The Dark Artifacts
ISBN-13: 978-3-442-31425-6
Seitenzahl: 832 Seiten
Reihe: ja, Band 2

Preis: 19,99 €
                                                                                                                  Kaufen ? >KLICK< 
Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.

Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...


Ich bin ein großer Fan der Schattenjäger Welt und natürlich durfte dann auch nicht das neuste Buch aus der Reihe fehlen. In der Die Dunklen Mächte Trilogie, die mit Originalcover im Goldmann Verlag erscheint, begleiten wir die Parabatais Emma und Julian auf ihrem Kampf gegen das Unrecht in der Schattenjäger Welt. Nachdem in die Chroniken der Unterwelt einiges Unschönes passiert ist, zog der Rat der Schattenjäger Konsequenzen daraus und es herrscht ein kalter Frieden zwischen den Schattenjägern und Feenwesen. Mark und Helen Blackthorn, Julians Geschwister, sind Halbwesen Halb Fee und Halb Schattenjäger, weswegen sie auch davon betroffen sind. Nachdem Mark in Band 1 von der Wilden Jagd zu seinen Geschwistern zurückkehhrt, muss er in diesem Band wieder zurück ins Feenreich, weil jemand Hilfe braucht. 
Zum Einen begleiten wir die Schattenjäger auf ihrer Mission rund um den Hexenmeister Malcom Fade und erfahren mehr aus das Reich der Feen. Zum Anderen, und das ist in diesem Buch gefühlt mehr in den Mittelpunkt gerückt, lernen wir alle Charaktere der Familie Blackthorn, Emma, Christina und andere Freunde besser kennen und auch die Beziehungen zwischen ihnen. 

Wenn man Fan der Schattenjäger ist, dann freut man sich auf jede Seite eines neues Buches. Nun ist dieses Buch mit über 800 Seiten nicht gerade dünn und man hofft doch auf viel Action. 
Action gab es auch ab und an, keine Frage, schließlich sind wir bei den Schattenjägern, doch wie oben schon erwähnt, legte Cassandra diesmal mehr Wert auf die Emotionale Ebene der Charaktere. Wir tauchen tiefer in jeden Einzelnen ein, durch verschiedene Blickwinkel. Die Liebesbeziehungen sind wie immer nicht einfach, weil sie entweder gegen Gesetze verstoßen oder es mehrere Parteien gibt, wie man es eben so kennt von Cassandra. Wir lernen aber auch mehr Hintergründe kennen und ich habe mich jedem Charakter verbunden gefühlt, doch kann sich dieses das Buch eben auch ein bisschen ziehen dadurch. Das ist auch der Grund, wieso ich diesmal nicht die volle Punktzahl gebe. 

Aber trotzdem gibt es immer wieder actionreiche ungeschönte Szenen, die Abwechslung reinbringen und jeder sucht Lösungen für vorhandene Probleme auf seine eigene Art. Die Bedrohung kommt von mehreren Seiten und ebnet den Weg zu einem spannenden dritten Buch der Reihe. 

Ich wurde wieder hinabgezogen in die Welt der Schattenjäger und habe dort einige Zeit verbracht. Ich kam den Charakteren näher und fühlte mit ihnen, doch leider fehlte es ab und an am Vorankommen der Story. Doch viele Blickwinkel, Probleme von verschiedenen Fronten und auch immer mal wieder gute Actionszenen konnten mich gut unterhalten. Nicht der stärkste Band, aber umso gespannter bin ich auf Band 3.


Eure Schattenjägerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.