Montag, 8. Januar 2018

[Rezension] Hüter der fünf Leben

- Klappbroschur -

Autorin: Nica Stevens
Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 24. März 2017

Seitenzahl: 288
Reihe: nein

ISBN : 9783551316042
Preis: 11,99 €
Kaufen ?! >KLICK<



Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe …


Dieses Buch habe ich schon seit der Leipziger Buchmesse 2017 im regal stehen, sogar signiert. Doch leider sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen (wer kennt das nicht). Nun zur ersten Monatsaufgabe der Carlsen Challenge 2018 ( Ein Buch, in dem ein Wald eine Rolle spielt) habe ich es direkt gelesen. 

Das Setting, der kanadische Nationalpark Jasper; ist wirklich super. Ich bin auch ein naturverbundener Mensch und bin sofort abgetaucht. Wir begleiten die 17 - jährigeVivien, wie sie von ihrem strengen Großvater, der seine eigenen Zukunftspläne für sie hat, zu ihrem Vater zu Besuch kommt, der etwas chaotisch ist und Wildpfleger im Jasper Park ist. Sie möchte mit auf eine drei tägige Exkursion, bei denen sie Wasserproben sammeln möchten. Dort begegnet sie auch Liam wieder, den sie schon seid ihrer Kindheit kennt. Doch dieser hat sich stark verändert und ihn umgibt ein Geheimnis....

Das Buch ist mit seinen 288 Seiten wirklich nicht dick, deshalb habe ich auch mit keinen großen Auschweifungen gerechnet. Nica Stevens schafft es mit einem lockeren Schreibstil und genau richtig abgestimmten Beschreibungen den Blick auf das Wesentliche zu beschränken. Doch leider geht dadurch auch manchmal die Tiefe verloren. Überraschenderweise konnte ich mich aber in Vivien und Liam reinfühlen und ihre Probleme verstehen, doch die Liebesgeschichte in den Buch kam nicht ganz zu mir rüber. Es bleibt mir da etwas zu oberflächlich. Die Nebencharaktere waren aber auch gut gewählt und witzig.
Der Vorteil von der Kürze des Buches: Es wird nicht langweilig. Man kommt relativ schnell in das Geschehen rein und von da an jagt ein Problem das Nächste. 
Das Buch flog nur so dahin, aber am Ende hatte ich das Gefühl etwas unvollständiges in der Hand zu haben. Es war eine schöne Geschichte für Zwischendurch, doch werde ich Vivien und Liam bald schon wieder vergessen haben. 

Wer eine Urban Fantasy Geschichte für Zwischendurch sucht, kann hier nicht viel falsch machen. Die Idee mit den Hüter der Leben ist interessant, die Charaktere gut gewählt und sympathisch. Das Setting ist traumhaft und durch den Schreibstil der Autorin kommt man wirklich gut rein. Doch durch die Kürze des Buches wirkt es ein wenig unvollständig und es wird mir nicht nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Für ein kurzweilig unterhaltsames Lesevergnügen gebe ich 4 von 5 Cupcakes.


Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.