Dienstag, 2. Januar 2018

[Rezension] True North - Du bist alles für immer

- Broschiert -

Autorin: Sarina Bowen
Übersetzt von Wanda Martin
Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 29.September 2017
Originaltitel: Keepsake

ISBN-13: 978-3736306011
Seitenzahl: 416 Seiten
Reihe: ja, Band 3

Preis: 12,90€

Kaufen ? >KLICK<


Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley - doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können...
Sarina Bowen's Vermont-Reihe war in diesem Jahr, die mit Abstand beste New Adult Serie für mich. Das nur schon mal so vorweg. In der Regel ist es ja bei Reihen der Fall, das ein Band gegen seine Geschwister immer ein wenig abstinkt, bei True North war das nicht mal im Ansatz der Fall. Alle drei Bände begegnen sich auf absoluter Augenhöhe und das obwohl sie alle komplett verschieden sind.

Trotzdem lag der dritte und finale Band bei mir jetzt relativ lange auf dem SuB. Warum nur ? Weil ich schon im Vorfeld wusste, das es alles andere als einfach werden würde, den verrückten Shipley-Haufen wieder zu verlassen, jetzt wo ich sie alle so gut kennen- und lieben gelernt habe. Und tatsächlich: Es tut ein bisschen weh, sie jetzt verlassen zu müssen :(

Aber, die Geschichte war so toll *hach*.
In diesem dritten Band geht es um Zach, den wir bereits in den ersten beiden Bänden schon ziemlich gut kennenlernen durften. Aufgewachsen in einer Sekte, unter strengen Regeln und isoliert von anderen Menschen außerhalb seiner Gemeinschaft, ist Zach ein sehr unsicherer und unerfahrener Charakter.
Als er vor vier Jahren aus seinem alten Leben ausbrach und auf der Farm der Shipleys landete, da begann für ihn ein völlig fremdes, neues, aber auch sehr erfülltes und zufriedenes Leben.

Als Lark, May Shipleys beste Freundin, zur Apfelernte auf die Farm kommt, da beginnt sein sicheres Leben plötzlich ein wenig aus der Bahn zu rutschen, denn Lark ist in Zachs Augen, das schönste Wesen das er je gesehen hat und doch weiß er, das sie absolut tabu ist. Nicht nur weil sie Mays Freundin ist, sondern besonders deshalb, weil ihr bei ihrem letzten Job in Guatemala etwas Schreckliches passiert sein muss.
Dennoch freunden sich die beiden schnell an, verbringen sie doch jede Menge Zeit, auf den umliegenden Märkten Griff Shipleys ausgezeichneten Cider und seine Äpfel zu verkaufen.

Als Lark immer wieder von Alpträumen geplagt wird, stürzt Zach in ihr Zimmer, beruhigt sie und wird ziemlich schnell zu ihrem Fels, wenn die Erinnerungen sie in einen Abgrund zu reißen drohen.
Durch seine Anwesenheit, die immer häufiger vonnöten ist und durch die damit verbundene Nähe, schleichen sich bei beiden schon bald tiefergehende Gefühle ein. Doch eine Zukunft ist unmöglich, solange Lark ihre Dämonen nicht überwindet.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Romanen, war dies hier eine Liebesgeschichte, die schleichend kommt. Na klar ist bereits zu Beginn absehbar das Zach und Lark füreinander bestimmt sind, aber trotzdem kommt diese Liebe auf leisen Sohlen und sorgt so für viele schöne Herz- und Bauchkribbelmomente.

Ich mochte beide Protagonisten unglaublich gerne, weil sie auf mich von ihrem Gefühlsleben und ihren Geschichten, von ihrer ganzen Art her, sehr authentisch wirkten. Larks Familie ist zwar steinreich und Lark müsste keinen Handschlag tun, aber das lässt sie zu keinem Zeitpunkt raushängen. In Guatemala wollte sie helfen und dann sind ihr schreckliche Dinge widerfahren. Statt sich vom Geld ihrer Eltern danach die besten Therapeuten zu leisten, zieht sie es vor, den Shipleys bei der Apfelernte zu helfen und scheut vor der harten, anstrengenden Arbeit nicht im Geringsten zurück.

Naja und die Shipleys sind wie immer großartig. Die Familie ist innerhalb von drei Bänden um einige Mitglieder gewachsen und es geht immer noch sehr turbulent aber herzlich zu.
Es hat mir sehr gefallen, das Sarina Bowen keinen Charakter aus den Augen verloren hat und wir im Lauf der drei Bände immer wieder Wandlungen und Fortschritte sehen konnten. Hinzu kommt, das ihr Schreibstil einfach durchweg wunderbar leicht und flüssig zu lesen war. Einmal angefangen, war ein Weglegen immer kaum mehr möglich und bei ihren Beschreibungen der Farm und der Gegend darum herum, da möchte man auch nach Band 3 am liebsten immer noch die Koffer packen und sich auf direktem Weg nach Vermont machen.

Wie oben schon gesagt: Für mich die beste New Adult Reihe diesen Jahres !


Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    toll, dass dir der dritte Band auch so gut gefallen hat :) Ich habe bisher nur den ersten Teil der Reihe gelesen, aber der hat mich sehr begeistert! Und der zweite Teil durfte an Weihnachten bei mir einziehen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichten von Jude und Zach.

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebe dein Buch

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    auf diese Reihe habe ich auch schon eine Weile ein Auge geworfen. Mal sehen, würde sich ja prima für die LYX Challenge eignen :-).
    Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hey Ina,

    ich habe diese Reihe bisher noch nicht gelesen, bin aber trotzallem total neugierig darauf. Ich habe schon so verdammt viel gutes davon gehört. Ich denke da muss ich wohl nochmal zugreifen. *gg*

    Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr, Ruby

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.