Freitag, 16. Februar 2018

[Blogtour] SILBERSCHWINGEN: Erbin des Lichts


Hallo und Herzlich Willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour zu

SILBERSCHWINGEN: Erbin des Lichts
von Emily Bold

In den letzten Tagen habt ihr bei meinen Mitstreiterinnen von Sue Timeless, Nadine's bunte Bücherwelt, About Books, Manjas Buchregal viele informative Einblicke rund um diesen großartigen Jugend-Fantasyroman bekommen, die hoffentlich eure Neugier geweckt haben.
Ehrlich, wenns nach mir geht, dann MÜSST ihr das Buch UNBEDINGT lesen.

Zum Abschluss der Tour widme ich mich heute der Autorin, die nicht nur ganz wundervoll schreiben kann, sondern auch noch überaus sympathisch ist.

Bildquelle: Emily Bold

EMILY BOLD

wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf fünfundzwanzig deutschsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 26 und 27 – zwei Jugendbücher – erscheinen im Frühjahr 2018 bei Thienemann-Esslinger. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emilys Romane mittlerweile auch ins türkische und ungarische übersetzt worden. Etliche ihrer Bücher gibt es auch als Hörbuch.

Webseite der Autorin 


Magst du zu Beginn vielleicht selbst einmal ganz kurz erzählen um was es in Silberschwingen geht ?

Nein 😊 Hier würde ich das Wort einfach an Thorn weitergeben. Schließlich sind die Silberschwingen ihr Schicksal – und ihre Geschichte.

Thorn: „Ich bin ein ganz normales Mädchen, zumindest dachte ich das. Doch das Leben, wie ich es kannte, ist für immer vorbei, denn tief in mir trage ich ein Geheimnis. Das Erbe der Silberschwingen. Und das macht mir Angst. Ich bin ein Halbwesen, und allein meine Existenz ist verboten. Ich kann niemandem vertrauen. Besonders nicht dem Sohn des Clanoberhauptes. Er kommt mir nah – und ist doch mein schlimmster Feind …“

Ich habe den Auftaktband ja wirklich sehr geliebt und regelrecht verschlungen und jetzt würde mich natürlich brennend interessieren, wie es weitergeht :P Da du das natürlich nicht verraten wirst/kannst, magst du uns aber vielleicht schon erzählen WANN es weitergeht und wie viele Bände uns erwarten ?

Also Band zwei wird absolut fantastisch und total spannend. Es passiert nämlich … hust, hust … och, jetzt hab ich nen Frosch im Hals. Ich sollte mich besser kurz fassen … hust. Mit Band 2, dem finalen Band der Reihe geht es schon im Herbst 2018 weiter. Er trägt den Untertitel „Rebellin der Nacht“.

Wie kam dir die Idee zu SILBERSCHWINGEN ? Und warum pochen die Protagonisten so sehr darauf das sie Schwingen tragen und keine Flügel ? ;)

Die Idee für die Silberschwingen reifte, als ich meine Tochter zum Kunstturnen gefahren habe. Im Autoradio lief „This Girl is on Fire“ von Alicia Keys und mit einem Mal sah ich Thorn mit ihren flammend roten Schwingen vor mir. Und ich wusste sofort, sie darf nicht existieren … also musste ein Gegenpol her, und mit Lucien York und seinem Clan ist mir das denke ich recht gut gelungen. Ich mag dunkle Gestalten, die diesen Zauber von Wildheit und unbezähmbarer Leidenschaft versprühen.

Die Frage nach den Flügeln lässt sich recht einfach erklären. Flugzeuge haben Flügel. Das Wort ist für mich vollkommen unmelodisch und sehr technisch. Im Gegensatz dazu liebe ich den Klang des Wortes Schwingen. Es hört sich leicht und elegant an. Schwingen können behüten und in die Lüfte heben, das ist an sich schon Poesie. Und deshalb haben meine Silberschwingen eben keine Flügel 😊

Silberschwingen spielt in London und ich würde gerne wissen, warum du dich für diesen Schauplatz entschieden hast ? Was reizt dich persönlich am meisten an der Stadt ?

Ich habe London gewählt, weil ich einen Schauplatz wollte, der modern, aber auch geschichtsträchtig ist. Der die Schnelllebigkeit und Anonymität unserer Zeit wiedergibt, aber ebenso den Schatten großer historischer Gebäude, Plätze oder Denkmale widerspiegelt. Außerdem mag ich Flussufer. Die Themse mit ihrem wabernden Nebel, den weltbekannten Brücken und das alles mitten im Herzen der Stadt … das war wie ein Geschenk für mein Setting. Ich liebe London, seit ich 1996 das erste Mal mit meiner Schulklasse dort war. Allein die Vielfältigkeit der Kulturen ist eine Bereicherung für jeden Roman. Deshalb hat Thorns Freundin Anh auch eine asiatische Abstammung. Das ist genau das, was London ausmacht, und es zum perfekten Schauplatz für die Silberschwingen macht.

Hast du einen Lieblingscharakter ?
Ich selbst bin ja Lucien absolut verfallen und ich bin sicher das es nicht nur mir so gehen wird, dabei ist er doch eigentlich der Antagonist und man darf ihn irgendwie gar nicht mögen. Was denkst du ist die Faszination am klassischen Bad Boy ? Warum verlieben wir uns immer wieder in sie ?


Ich habe natürlich viel Zeit in Thorns Kopf verbracht. Ihre Gefühle sind mir sehr vertraut und ich mag sie sehr gerne. Dass sie sich zwischen Lucien und Riley nicht richtig entscheiden kann, verstehe ich, wobei ich schon beim Schreiben gemerkt habe, dass die Anziehungskraft von Lucien einfach unwiderstehlich ist. Warum verlieben wir uns in den Bad Boy? Ich weiß es nicht. Es macht das Leben einfach aufregender sich von der Leidenschaft treiben zu lassen. Und die bösen Jungs verkörpern das eben.

Thorn ist 16 Jahre alt, steht an der Schwelle zum Erwachsenwerden, als ihr plötzlich all diese wirklich blöden Dinge passieren. Als Leserin vieler Jugendromane stoße ich immer wieder auf dieses „magische Alter“, in dem sich plötzlich das komplette Leben eines Protagonisten ändert. Glaubst du das ist auch im wahren Leben so ? Das sich in diesem Alter die Weichen für die Zukunft stellen oder was denkst du warum dieses Alter in Romanen immer wieder eine große Rolle spielt ?

Die Schwelle zum Erwachsenwerden ist eine besondere Zeit. Unsere Gefühle spielen verrückt und all das Neue machte einem Angst, auch wenn man zugleich die Vorfreude der Freiheit in sich spürt. Zum ersten Mal verschenken wir unser Herz. Und die erste Liebe vergessen wir nie. Ich glaube deshalb ist dieses Alter so perfekt für Jugendromane. Die Leserinnen verlieren auch ihr Herz an die Protagonisten. Und vergessen diese Leseliebe hoffentlich ebenfalls nicht.

Du bist ja seit Jahren erfolgreiche Selfpublisherin, hast bereits einige Romane bei Ullstein und Montlake herausgebracht und es gibt sogar englische, türkische und ungarische Übersetzungen deiner Romane. Nun erscheint mit Silberschwingen dein erstes Jugendbuch in einem Verlag ? Wie fühlt sich das an ? Wie geht es dir dabei ? Bist du aufgeregt ?

Jede Veröffentlichung ist aufs Neue wie eine Geburt. Du willst das Buchbaby endlich in Händen halten und hoffst, dass es seinen Weg macht. Dass es gemocht wird. Oder geliebt. Natürlich bin ich da aufgeregt. Aber ich habe es ja jetzt nicht mehr in der Hand. Thorn, Riley und Lucien müssen jetzt selbst ihren Weg gehen. Oder fliegen 😉 Ich kann nur hoffen, alles richtig gemacht zu haben, um sie nahe an das Herz der Leser zu bringen. Dabei ist es im Grunde egal, wo oder wie man das Buch veröffentlicht. Ob im Verlag, oder in Eigenregie. Die Spannung bleibt.

Wie muss man sich deinen Arbeitsalltag vorstellen ? Wie viele Stunden verbringst du täglich mit schreiben und wie sieht der Prozess aus ? Beginnst du einfach mittendrin in der Geschichte oder startest du ganz am Anfang ?

Ich habe inzwischen feste Schreibzeiten, da ich die Zeit mit meinen Kindern nicht verpassen möchte. An manchen Tagen fällt es mir schwer aus den Geschichten auszusteigen und sowas normales zu machen, wie die Spülmaschine einzuräumen. Aber das muss ja auch gemacht werden. Nach etwa sechs Stunden am Rechner reicht es mir dann auch. In dieser Zeit arbeite ich aber nicht immer am Skript. Manchmal mache ich auch Marketing, trete in Kontakt mit meinen Lesern, oder kümmere mich um meine Buchhaltung. Ich bin recht organisiert und beginne beim Schreiben fast immer auch mit dem Anfang. Wobei der Anfang manchmal auch eine Szene aus der Buchmitte sein kann …

Was gibt es in Zukunft Neues von dir zu lesen ? Gibt es schon Pläne NACH Silberschwingen ? Vielleicht auch im Jugendbuchbereich ?

Nach der „Erbin des Lichts“ erscheint ja direkt im Herbst der zweite Band der Silberschwingen „Rebellin der Nacht“. Außerdem kommt noch in diesem Jahr „Wenn Liebe Wunden heilt“. Planet! Veröffentlicht im Frühjahr meine Jugendbuchreihe „The Curse“ als Hardcover und holt damit auch meinen Jugendbucherstling in den Buchhandel. Darauf freue ich mich sehr. Tatsächlich habe ich aber auch schon eine weitere Jugendbuchreihe in Arbeit, über die ich aber noch nicht so viel verraten möchte. Soll ja spannend bleiben.

Du musst als Autorin ja sicher viele Interviews geben und ich kann mir gut vorstellen, das sich die Fragen oft wiederholen, deshalb würde ich gerne mal wissen welche Frage dir noch nie gestellt wurde, welche du aber gerne mal lesen und beantworten würdest ;)

Oje, da hast du recht. Viele Fragen kennt man schon. Aber im Laufe der Jahre verändern sich dennoch die Antworten, denn man entwickelt sich ja weiter, macht neue Erfahrungen, wagt Neues. Von daher stört es mich eigentlich nicht, bekannte Fragen mehrfach zu beantworten. Und mir Fragen an mich auszudenken liegt mir nicht. Ich überlasse es gerne den Lesern herauszufinden, wer ich eigentlich bin, oder was mich antreibt.


Vielen lieben Dank Emily, das du all meine Fragen so ausführlich beantwortet und dir Zeit für mich genommen hast :) 



GEWINNSPIEL


Gewinne eines von insgesamt 10 Printexemplaren !!!

Natürlich könnt ihr auch heute wieder ein Los für den großen Lostopf sammeln
 und zwar in dem ihr mir bis zum 18.02.2018 um 23.59 Uhr folgende Frage beantwortet:

Welche Frage würdet ihr einem Autor 
oder einer Autorin gerne mal stellen ?



Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen der Netzwerk Agentur Bookmark einverstanden. 


Den Fahrplan zur Tour findet ihr >HIER<



Buch kaufen ? 

Kommentare:

  1. Woher sie/er seine tolle Inspirationen nimmt?

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Liebes! :)

    Danke für das tolle Interview.
    Mich würde diese Frage interessieren.
    Welches war mal Dein seltsamster Arbeitsplatz zum schreiben?

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Danke für das tolle Interview.
    Das Autoren Bücher lieben ist ja klar, aber ist das schon immer so und liebst du alles an Büchern?
    Ich habe es zu Schulzeiten immer gehasst, wenn wir über die Ferien oder so ein Buch lesen mussten.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Meine Frage wäre: Welche Geschichte würde er/sie gerne mal einen Tag lang erleben wollen aus einem Buch und warum und welche Figur wäre sie/er gerne dort??
    :-) VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebes,
    Vielen vielen herzlichen Dank für dieses wunderschöne Interview. Ich wollte schon immer wissen, bei großartigen Reihen wie Harry Potter, Twilight, etc. welches dieser Bücher Emily selbst gerne geschrieben hätte und warum gerade diese Reihe? Ich bedanke mich ganz herzlich bei euch allen für diese unglaublich schöne Blog Tour, bei der NAB und natürlich bei Emily.
    Ganz liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen
  6. Ich frage mich immer, vor allem bei Fantasy, wie kommt man darauf? Seien es neue Wesen oder Welten. Wie findet man solche Inspirationen? Oder steigert sich das erst beim Schreiben? Die Grundidee wird ja schon vorhanden sein.

    Liebe Grüße

    Daniela Schubert-Zell

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und guten Tag,

    Danke für das geführte Interview und meine Frage an die Autorin wäre
    ...welche Pläne oder Träume möchte sich die Autorin in den nächsten 10 Jahren noch selber möglicherweise erfüllen..eine große Reise ...eine, neue Leserichtung einschlagen oder was ?

    Danke für die schöne Tour an alle teilnehmenden Blogger und ich bin schon gespannt auf die Antwort der Autorin.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott. ich bin so schlecht in fragen stellen wenn man das von mir "verlangt". Mir will dann nie was einfallen. Außer Wie geht es dir/ihnen?
    Danach irgendwann fällt mir irgendwann mal was an .


    Aber mich würde es ja interessieren wann es mit Anna und ihren Marc weiter geht?


    Liebe grüße JessiBienchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    danke für das tolle Interview. Das ist eine gute Frage, was man fragen möchte: mich interessiert immer sehr, was die Autoren selbst so gerne lesen und wer ihr Lieblingsautor ist.

    Vielen Dank für die tolle Blogtour, ich muss Silberschwingen unbedingt lesen!!

    LG Ulrike Schr.

    AntwortenLöschen
  10. Huhu toller Beitrag!
    Hmmm kommt auf den autor an, aber Emily Bold würde ich fragen wie sie auf dieses hslbwesen kam :)

    AntwortenLöschen
  11. Huhu liebe Ina :)

    das Interview ist einfach toll. Vielen Dank dafür. ;)

    Ich habe immer mehrere Fragen im Kopf schwirren glaub ich. Die variieren aber immer nach Autor und in welchen Genre er oder sie hauptsächlich unterwegs ist.

    Zum Beispiel würde ich Emily Bold gern fragen.. wenn sie mit einem ihrer Charaktere befreundet sein könnte, wer wäre das und was würde ihre Freundschaft ausmachen?

    Vielen Dank für diese tolle Chance.

    Liebe Grüße
    Maxi :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ina,

    mittlerweile bin ich ja so mega gespannt auf das Buch geworden, eure tolle Blogtour hat meine Neugier auf das Buch nur noch gesteigert. :D
    Vielen Dank für das wundervolle Interview!
    Tja, und welche Frage würde ich einem Autor oder einer Autorin gerne mal stellen. Als erstes fällt mir da der Klassiker ein, nämlich, wie man auf die Idee des jeweiligen Buches gekommen ist oder woher man die Inspiration nimmt. Dann interessiert mich aber auch immer sehr, was die Lieblingsbücher der Autoren sind. Ach, es gibt eigentlich sehr viele Fragen, die ich stellen würde. Wenn ich mal die Chance für so etwas hätte, würde ich diese auch auf jeden Fall nutzen wollen. :)

    Viele liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  13. Hallo :)

    das war wirklich mal ein sehr interessantes und spannendes Interview. Danke <3

    Das ist wirklich schwer, weil es bei mir da immer auf die Autorin, den Autor drauf ankommt.
    Aber es gibt da eine Frage die man immer stellen kann und auch sehr interessant ist.

    "Gab es schon einmal ein Buch, wo du gerne mit dem Protagonisten oder der Protagonistin getauscht hättest? und wenn ja, um welches Buch und welchen Protagonisten handelt es sich?"

    Ich danke dir und auch den anderen für diese super Beiträge in den letzten Tagen. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht mit dabei zu sein <3

    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Ina!

    Vielen Dank für dieses tolle Interview. Ich finde es toll, die Schöpfer der Geschichten die ich lese dadurch ein wenig besser kennen zu lernen. :) Ich durfze zum Glück schon einige Interviews mit Autoren machen, deshalb habe ich schon sehr viele Fragen gestellt. Da mag mir eigentlich nichts einfallen, dass ich noch nicht gefragt habe. Emily im speziellen hätte ich - genau wie du - auch nach dem Schauplatz der Geschichte gefragt. Denn London ist eine meiner liebsten Städte. <3

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  15. Ein großes Lob dafür, dass es zum Interview endlich mal ein Foto der interviewten Person gibt sowie den Link zur Homepage der Autorin :-)
    Ich frage ja ganz gerne, welche drei Dinge die Person auf die berühmte einsame Insel mitnähme und warum - dadurch erfährt man, wo die Prioritäten so liegen bzw. wieviel Fantasie jemand hat *schmunzel*
    LG Christina P. / dasSchugga

    AntwortenLöschen
  16. Gab es beim Schreiben einen witzigen Moment, also vertipper oder so?

    Wie lange hast du für dieses Buch gebraucht?

    Rebell oder Spießer?

    Liebe Grüße von einer Fränkin
    Sabrina Wohlert

    AntwortenLöschen
  17. Hey,
    ich würde sie gerne fragen ob und von was sie sich hat inspirieren lassen. Von Orten, Gebäuden oder anderen Büchern/Filmen.
    Liebste Grüße, Tara

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    danke für das tolle Interview.
    Ich denke als Autorin liebt man seine Protagonisten. Gab es mal einen Prota den die Autorin so gar nicht mochte?

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  19. Hallo, ein schönes interview. Hat mir wirklich Spaß gemacht.
    Ich würde fragen, wobei ging es in der ersten Geschichte, die dur dir ausgedacht hast und wie alt warst du da.

    liebe Grüße Anja V-J

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    vielen Dank für das tolle Interview :-)

    Ich würde fragen: Wie der Autor auf die Idee zu dem Buch gekommen ist.
    Aber auch, was sein Lieblingsbuch ist würde mich interessieren.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  21. Huhu, danke für das tolle Interview!
    Mein Frage die ich immer gern von Autoren wissen möchte ist folgende: Wie kommen deine Figuren zu ihren Namen?

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  22. Hallo :)

    Die Interviews bei den BBlogtouren finde ich immer am spannendsten. Ich mag die Sicht der Dinge von den Autoren.
    Danke für den schönen Beitrag.

    Zur Frage:
    Mich interessiert immer sehr was die Autoren selbst am liebsten lesen, oder von welchen Büchern sie als Kinder inspiriert wurden.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  23. Hi,
    tolles Interview.
    Ich würde der Autorin folgende Frage stellen: Werden wir irgendwann mal einen Horrorroman von ihr lesen dürfen?
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    Danke für das tolles Interview...was für interessante Fragen 🔝
    Man könnte so Emily Bold besser kennenlernen. Deswegen sind die Beiträge mit den Interviews mein Highlight in blogtouren weil oft fragen beantwortet werden die man immer stellen wollte.

    Zu meiner frage:
    Wäre sie bereit sich an etwas neues zu wagen zb in ein neues Buchgenre ? Wenn ja welches Genre wäre das und wieso ?
    Kann es sein dass sie Romane für Erwachsene und Jugendliche schreibt weil sie das auch als Mädchen gerne gelesen hat ?

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Ina,

    eine schöne Fragenauswahl und toll geschriebene Antworten :)
    Es gibt ja tatsächlich so Fragen, die immer wieder an Autoren/Autorinnen gestellt und auch ähnlich beantwortet werden, aber hier war viel Konkretes und Interessantes direkt zu Emily und ihrem Buch dabei!

    Meine Frage wäre recht persönlich und kommt bei mir gerade bei Danksagungen immer mal wieder auf: Lesen Familienmitglieder und Freunde alle Bücher des Autors/der Autorin (meist mögen die ja doch nicht alle Genres oder lesen generell nicht so viel)? Was halten sie vom Schreiben?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Ein ganz tolles Interview - vielen Dank fürs Teilen - das macht mir die Autorin gleich noch sympathischer :) Meine Frage, die ich gerne stellen würde (die aber sehr oft von anderen auch gestellt wird) ist immer, woher die Inspiration für das Buch kommt, ob das Situationen im Alltag sind (so wie bei Emily z.B. das Lied, das sie zu Thorn inspiriert hat), und woher man die Inspiration vor allem bei Fantasybüchern nimmt - es ist ja nicht so einfach, eine Welt zu gestalten, die niemand kennt :)

    LG Sabine aus Ö

    AntwortenLöschen
  27. Danke für das schöne Interview.

    Meine Frage an einen Autor? Mich interessiert was sie selbst gerne lesen, ob sie bei Reihen auf den letzten Band warten .

    Liebe Grüsse

    Tanja

    FB Tanjas Buchgarten

    AntwortenLöschen
  28. Hallo!

    Danke für den tollen Beitrag! - Mich interessiert eigentlich bei jedem guten Buch, wo der Autor die Inspiration dafür gefunden hat.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Anja Jaeckel

    AntwortenLöschen
  29. Hallo
    Tolles Interview
    Mich würde es interessieren ob ihnen ein Prota aus ihren Büchern ganz besonders an Herz gewachsen ist

    AntwortenLöschen
  30. Huhu :)
    Ein richtig schön gelungenes Interview !!
    Mich würde interessieren, ob die Leidenschaft zu den Charakteren soweit geht, dass man sich in sie verliebt - also als Autor? Träumt man von ihnen ?
    Danke für die richtig schöne Verlosung. :)

    AntwortenLöschen
  31. Ein echt tolles Interview. Ich würde zu gerne einmal wissen, wie der Arbeitsplatz beim Schreiben der Ideen aussieht ��

    AntwortenLöschen
  32. Hallo! Meine Frage wäre, wieviel aus dem privatem Umfeld fließt mit in die bücher😀 lg

    AntwortenLöschen
  33. Huhu,

    danke für den tollen Beitrag :)

    Meine Frage wäre, welche Geschichte sie gerne live miterlebt hätte oder welchen Ort aus einem Buch sie gerne mal besuchen würde und warum. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  34. Tolles Interview, wirklich sympathisch.

    Mich interessiert oft die Frage, die ich selbst am wenigsten beantworten kann: was ist das Lieblingsbuch des Autors bzw. der Autorin.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  35. Hallöchen,
    ein toller Beitrag bzw. ein tolles Interview.:)
    Die Autorin wirkt sehr sympathisch und bodenständig.
    Ich würde fragen, was denn ihr Lieblingsbuch ist und welche sie vielleicht auch zum Schreiben inspirieren.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    AntwortenLöschen
  36. Hallo,
    ein wirklich interessantes Interview.
    Mich interessiert ja immer sehr, welches Buch einen Autor/eine Autorin als Kind besonders beeindruckt hat und warum. Aktuelle Lieblingsbücher erfährt man öfter mal in Interviewas als die Frage nach dem Kinderbuch, die ich persönlich einfach immer spannend finde. Mein absolutes Lieblingsbuch war übrigens Pippi Langstrumpf und sie war auch meine Heldin.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  37. Hallo

    Jede Autorin liebt ja jedes ihrer Bücher und es ist immer etwas besonderes wenn ein neues Buch veröffentlicht wird.
    Mich würde interessieren, ob die Autorin trozdem unter all ihren Werken ein Lieblings Buchbaby hat, welches ihr besonders am Herzen liegt?

    Liebe Grüße Ira S von Book-SunShine
    irisch1094@gmail.com

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.