Donnerstag, 15. März 2018

[Rezension] Der letzte erste Kuss

- Taschenbuch -

Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx


Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017


Seitenzahl: 496 SeitenReihe: ja, Band 2

ISBN-13: 978-3-7363-0414-7


Preis: 10,00 €

Kaufen ? >KLICK<



Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...
 Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...


Band 1 der Firsts Reihe fand ich ja schon gut (Rezension findet ihr hier) , doch auf Elle und Lukes Geschichte habe ich mich noch ein wenig mehr gefreut. 

Elle ist schlagfertig und loyal gegenüber ihren Freunden, doch ganz dicke ist sie mit Luke. Seit 2 Jahren sind sie beste Freunde und zu Beginn haben sie gleich eine Vereinbarung getroffen, dass sie nichts miteinander anfangen. Elle ist selber ein bettaktiver Mensch, doch Luke ist dafür bekannt, nur One Night Stands zu haben. Doch auch Luke ist ein sehr loyaler Freund. Als Elle durch ihre Familienprobleme sich unwohl fühlt, eilt er herbei und unterstützt sie. Aber auch er hat seine eigenen Schatten, mit den er kämpft und Elle weiß bisher nichts davon. 

Wir lernen beide gut kennen und lieben. Elles Mutter ist wirklich eine Zicke und man wundert sich immer wieder, wie Elle sich in Gegenwart von ihrer Familie verändert. 

Doch dann wird es kompliziert zwischen den beiden. Man möchte sie gerne einfach nur schütteln und sagen "Wacht auf!". Aber man kann auf Grund ihrer Vorgeschichte beide auch verstehen. 
Das Thema "Wenn aus Freundschaft Liebe wird" ist interessant und die Zweifel und das Für und Wieder wird gut dargestellt. Das Buch lies sich gut weglesen, da Bianca Iosivoni einen lockeren und flüßigen Schreibstil hat, dem New Adult Genre entsprechend. 

Elle und Luke konnten mich mehr berühren als Emery und Dylan. Gerade die Geschehnisse um Elle und ihrer Familie brachten mich doch ab und an zum Kochen und ich hatte wirklich Mitgefühl mit Elle. Luke ist einfach ein toller Kerl, der auch mit seinen eigenen Problemen kämpfen muss, doch die Geschichte der beiden hat mich sehr unterhalten. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen (aber leider muss ein Mensch ja schlafen ..nech ;D ) 


Eure 


Kommentare:

  1. Genau so muss ein gutes Buch sein. ♥ Wunderbare Rezension, macht direkt Lust, in die Buchhandlung zu wuseln und den Roman mal genauer unter die Lupe zu nehmen! :D

    Gutes Nächtle! ♥
    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Da stimme ich Nana zu! Das macht ein gutes Buch aus. Die Reihe wandert auf meine Wunschliste. 😍

    Liebste Grüße
    Sara ❤

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nana, liebe Sara
    Das freut mich sehr 😘
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Julia,

    ich kenne die Reihe der Autorin noch nicht, aber es klingt wiedermal superschön. Ich muss wohl dringend mal wieder Büchershoppen gehen. :D

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.