Mittwoch, 28. März 2018

[Rezension] Die Verzauberung der Schatten

- Taschenbuch -

Autor: V.E. Schwab 
Übersetzt von Petra Huber
Verlag: Fischer TOR 

Erscheinungsdatum: 23. November 2017
Originaltitel: A Gathering of Shadows

Seiten: 640
Band: ja Band 2 der Weltenwanderer Trilogie
ISBN:  978-3596296330

Preis: 12,00 €

Kaufen: >KLICK<



!!! Da es sich um Band 2 handelt, könnte die Rezension Spoiler zu Band 1 enthalten !!!
Die Stadt London gibt es vier Mal – im grauen wohnt die Langeweile, im weißen der Hass und im schwarzen das Nichts. Doch im Roten London, da wohnt die Magie … 
Vier Monate ist es her, dass Kell gegen die dunkelste Form der Magie gekämpft hat. Noch immer leidet der Antari unter Albträumen, und die gewiefte Taschendiebin Delilah Bard, kurz Lila, geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat sich inzwischen jedoch einen Traum erfüllt: Sie segelt mit dem Nachtfalken über die Meere der Welt. 
Das Rote London steht ganz im Taumel des Spiels der Elemente, einem Turnier, bei dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Auch Kell will antreten. Während zahlreiche Gäste, darunter der berüchtigte Pirat Alucard Emery, in die Stadt kommen, bemerkt jedoch niemand, wie ein anderes London aus seinem düsteren Schlaf erwacht und diejenigen wiederkehren, die als für immer verloren galten. 

Band 1 habe ich ja nur so weggesuchtet und dann hätte ich fast den Erscheinungstermin von Band 2 verpasst. Na gut, dass es dafür Soziale Netzwerke gibt :D 

Nach dem großen Kampf im weißen London bleibt Lila im roten London und entdeckt diese Welt auf ihre Art: Als Crewmitglied eines Piraten, Kapitän Alucard . Doch dieser Kapitän hat selbst eine interessante Vergangenheit und magische Kräfte. Da Lila bei sich auch welche entdeckt hat, die durch den schwarzen Stein erwacht sind, geht sie bei ihm in die Lehre. 
Kell unterdes muss gegen was Dunklem in seinem Inneren ankämpfen, was ihm immer schwerer fällt, denn sein Bruder Rhy begibt sich von eine Schwierigkeit in die nächste, obwohl beider Leben jetzt miteinander verbunden sind. 
Dazu kommt ein magisches Turnier, das "Essen Tasch", welches Kell und Lila sehr interessiert. 

Der Anfang war für mich nicht so einfach. Band 1 war etwas her und meine Erinnerungen etwas verschwommen. Zum Ende des ersten Buches ist auch in der Geschichte etwas Zeit vergangen. Lila begleiteten wir, wie sie zu Kapitän Alucard kam, während bei Kell, der immer wieder an sie denkt, eher der Alltag eingekehrt ist. Er geht seiner Verpflichtung gegenüber des Königspaares nach und löst die Probleme seines Bruders Rhy. Doch immer wieder gehen seine Gefühle etwas mit ihm durch und somit auch seine Kräfte. Um das zu lösen, plant Rhy etwas nicht ganz ungefährliches. 

Nach dem etwas holprigen Einstieg für mich, war die erste Hälfte des Buches etwas ruhig. Die Zeit von Lila auf dem Schiff und  Kell und Rhy im roten London plätscherte eher gemächlich dahin. 
Es bahnt sich durch einen anderen Erzählzweig im Hintergrund aber schon etwas Dunkles an. 
Erst als Lila im roten london ankam und es in Richtung "Essen Tasch" ging, konnte mich das Buch richtig fesseln. Wobei V.E. Schwab das auch hier wieder ohne großes Feuerwerk schafft, sondern einfach durch ihre Erzählart und den Charakteren. Dank Band 1 habe ich mich gut in dem Weltenaufbau zurecht gefunden und keine Orientierungsprobleme. 
Wer Band 1 schon mochte, wird auch Band 2 mögen. V. E Schwab zündet kein großes Feuerwerk, schafft es aber durch den Weltenaufbau, die Magie und die Charaktere einen zu fesseln. Nach der anfänglichen Länge wird es rund um das "Essen Tasch" Turnier wirklich spannend und auch das Dunkle lauert im Hintergrund. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und ich freue mich die Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind, wieder zutreffen. 

Band 3 "Die Beschwörung des Lichts" erscheint am 25. April 2018.


Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.