Donnerstag, 12. April 2018

[Rezension] DEMON ROAD - Finale Infernale

- Gebunden -

Autor: Derek Landy
Übersetzt von Ursula Höfker
Verlag: Loewe

Erscheinungsdatum: 12. März 2018
Originaltitel: American Monsters

ISBN-13: 978-3785585108
Seitenzahl: 352 Seiten
Reihe: ja, Band 3

Preis: 18,95€

Kaufen ? >KLICK<



Wenn ihr glaubt, ein Sonntagsausflug mit euren Eltern sei die Hölle, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist die neue Stellvertreterin des Leuchtenden Dämons. In seinem Auftrag reist sie über die Demon Road, um die Tribute einzunehmen, die seine Anhänger ihrem Herrn schulden. Jetzt ist also sie auf der Jagd nach ihren Eltern, nicht mehr umgekehrt.

Aber Amber hat selbst noch einige Rechnungen offen. Und natürlich denkt sie nicht im Traum daran, bis ans Ende aller Tage einem so durchgeknallten Typen wie Astaroth zu dienen. Warum soll sie den Leuchtenden Dämon nicht noch ein letztes Mal reinlegen können? Schließlich hat sie in ihrer neuen Stellung uneingeschränkten Zugang zur Hölle ...


Amber und Milo sind zurück auf der Demon Road. Diesmal sind sie allerdings nicht die Gejagten sondern die Jäger. Amber hat sich mir dem Leuchtenden Dämon verbündet und macht nun Jagd auf Geschöpfe aller Art, um die Tribute einzutreiben, die sie ihrem Boss, also dem Leuchtenden Dämon, schulden. Doch nicht nur diese müssen ihren Zorn und ihre neu erwachten Kräfte fürchten, auch ihren Eltern ist sie dicht auf den Fersen und sollte sie die beiden endlich in die Finger kriegen, dann wird nicht gut ausgehen. So viel steht fest.

Mit seinem Finale hat Derek Landy seiner Demon Road Reihe ein wahrlich fulminantes, rasantes und absolut würdiges Ende verpasst, auch wenn Amber wie so oft, mal wieder jede Menge herbe Rückschläge und Verluste einstecken muss.

Der Plot ist wie immer herrlich schräg, brutal blutig und auch ein wenig eklig, ganz so wie ich es von der Reihe gewohnt bin und wie ich es liebe.

Landy ist ein genialer Kopf, der mit dieser Reihe mein kleines schwarzhumoriges Herz im Sturm erobert hat und sich auf ewig einen Platz in meinem Bücherregal verdient und gesichert hat.

Nach wie vor muss ich sagen, das die Reihe nichts für schwache Gemüter ist, denn es geht hier schon echt gut ab, es spritzt eine Menge Blut und man trifft auf teilweise sehr rachsüchtige, blutdürstige und brutale Figuren. Mir hat das gefallen, denn die Reihe hebt sich deutlich von allem anderen was es derzeit auf dem Jugendbuch-Markt so gibt, ab und sucht wirklich seinesgleichen !

Auf den Inhalt will ich hier gar nicht weiter eingehen, da es sich ja um das Finale handelt und ich somit jemanden spoilern könnte, der die Reihe noch nicht kennt, dies aber ändern möchte !

Wer auf eine schräge Story steht, Filme von del Torro und Tarantino absolut feiert, wer skurrile Ideen und Figuren schätzt und für wen es auch ruhig ein bisschen krass sein darf, der sollte sich diese Reihe auf gar keinen Fall entgehen lassen. Sie ist eine der Besten die ich in den letzten Jahren gelesen habe !!!


Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars !

1 Kommentar:

  1. Hallo Ina,

    vielen Dank für deine Rezension :)
    Ich habe schon so viel Gutes über die Reihe gehört, aber irgendwie spricht sie mich nie wirklich an - ich vermute mal wegen den Covern.... Aber bei diesen weiteren tollen Rezensionen muss ich der Reihe wohl auch mal eine Chance geben :)

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.