Samstag, 21. April 2018

[Rezension] When it's Real

Wahre Liebe überwindet alles


- Broschiert -

Autorin: Erin Watt
Übersetzt von
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 03. April 2018

ISBN-13: 978-3492061087
Seitenzahl: 480 Seiten
Reihe: nein

Preis: 12,99€
Kaufen ? >KLICK<

Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Popstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?
Nach "Paper Passion" und Easton Royal hätte ich ja nicht gedacht, das ich irgendwann noch einmal von einem Erin Watt Roman begeistert sein könnte.

Nein, ehrlich, ich war absolut skeptisch nachdem ich Paper Passion einfach nur extrem grottig fand und das Buch letzten Endes sogar abgebrochen hatte. Trotzdem war die Neugier groß, als es hieß, das WHEN IT'S REAL ins Deutsche übersetzt werden soll, denn der Klappentext hat mir eigentlich im Englischen schon zugesagt.

Ich habe es also gewagt und ich wurde dieses Mal nicht enttäuscht. Ganz und gar nicht. Eher das Gegenteil war der Fall, denn das Autorinnenduo beweist hier, das sie auch anders können, als die Harte-Reiche-Jungs-Schiene zu fahren.

Oakley Ford ist ein Rockstar, der schon in jungen Jahren ziemlich erfolgreich war. Seit zwei Jahren allerdings ist irgendwie die Luft raus. Er braucht dringend ein neues Album und vor allem braucht er mal wieder eine Schlagzeile, die dafür sorgt, das die abtrünnig gewordenen Fans zurückkehren. Also schmiedet das Management einen Plan: Oakley soll eine "Normalsterbliche" daten. Ein ganz normales, einfaches, sympathisches Mädchen.

Vaughn verkörpert all das was das Management sich so vorstellt und da sie das Geld, das man ihr für diesen Job, der nicht mehr als ein paar arrangierte Dates und Termine beinhaltet, wirklich dringend brauchen kann, stimmt sie schließlich zu.

Was keiner von beiden ahnt ist das aus dieser ganzen eingefädelten Sache jemals mehr werden könnte, denn eigentlich mögen sie sich gar nicht sonderlich.

Ich fand diese Geschichte absolut herrlich, lustig und süß. Perfekte Lektüre um einfach mal ein paar Stunden abszuschalten.

Erin Watt erfinden mit ihrer Idee vom brillanten Rockstar und der Alibi Freundin zwar kein neues Rad, trotzdem haben sie mich, besonders durch die Charakterisierung ihrer Protagonisten, durch ihren Witz und auch ihren leichten, gefühlvollen Schreibstil absolut überzeugt.
Okaley ist zu meiner Überraschung kein wirklicher Bad Boy, sondern eher ein Kerl, der durch seinen in bereits sehr jungen Jahren erlangten Ruhm, sehr vorsichtig ist, wem er sein Vertrauen und vorallem sein Herz schenkt. Die Musik ist seine Leidenschaft, doch dem Teenie-Image ist er längst entwachsen. Die Frage ist nur, ob die Fans einen reiferen Oak überhaupt akzeptieren.
Ich mochte ihn gerne, weil er trotz seinem Reichtum und seinem Ruhm total normal und sehr bodenständig wirkt. In Vaughn findet er eine richtig gute und enge Freundin, mit der er Ängste, Sorgen und Wünsche teilen kann.
Vaughn geht es ganz genauso, auch wenn sie Oakley zunächst erst einmal gar nicht aufs Fell gucken kann. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto tiefer kann sie in seine Seele sehen und erkennen wer er wirklich ist.

Ich mochte dieses Buch unfassbar gerne und hatte lange nicht mehr so viel Spaß beim Lesen, weshalb ich wohl auch ratzfatz durch war.

Wenn ihr Lust auf einen schönen, frischen New Adult Roman habt, der auf viel Romantik und wirklich wenig Sex setzt ( was ich absolut begrüßt habe ), dann seid ihr hier wirklich gut bedient und werdet ganz sicher einige tolle Lesestunden haben.

 


Kommentare:

  1. Huhu Ina,

    das hört sich wirklich fantastisch an! Bisher habe ich nur die ersten drei Bände der Paper-Reihe gelesen und wollt eigentlich als nächstes zu Eastons Geschichte greifen. Deine Worte haben mich aber ein wenig abgeschreckt. Fandest du die ersten drei Bände auch nicht so gut? Oder begann es erst ab dem 4. Band der Paper-Reihe?

    "When its real" hatte ich auch bereits auf meiner Wunschliste stehen. Ich mochte den Schreibstil des Autorenduos recht gerne und deine Worte zu den Charakteren bekräftigt meine Neugier. Vielen Dank für die schöne Rezension! Das Buch muss wohl demnächst seinen Weg zu mir finden. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      die PaperReihe, also Band 1-3 mochte ich tatsächlich sehr gerne. Da war ich sogar so begeistert, das ich die beiden letzten Bände auf Englisch verschlungen habe, weil sie auf Deutsch damals noch nicht verfügbar waren.
      Erst bei Paper Passion da hab ich dann aufgegeben, weil ich das Buch einfach ganz furchtbar fand. Es war mir zu sexistisch und einfach zu anstrengend.

      When it's real ist wieder ganz anders und ich würde fast behaupten, das es das bisher beste Buch der beiden Autorinnen ist. :)

      Liebe Grüße Ina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.