Dienstag, 22. Mai 2018

[Rezension] Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln

- Broschiert -

Autorin: Bettina Belitz
Verlag: cbj

Erscheinungsdatum: 19. März 2018

ISBN-13: 978-3570165096
Seitenzahl: 288 Seiten
Reihe: ja, Band 1

Preis: 15,00€

Kaufen? >KLICK<

Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …
Joss und Maks sind Außenseiter. Um sich ihre Mitschüler vom Hals zu halten und sich vor Mobbingattacken zu schützen, haben sie einen Pakt geschlossen, der sie beide bisher bestens durch den Schulalltag bringt.
Eines Nachts, als Joss ihrer Leidenschaft für Astronomie frönt, da erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht und als Maks sich ganz plötzlich immer mehr verändert und sie dann auch noch von schwarzen Männern verfolgt wird, da gerät irgendwie alles ein bisschen aus den Fugen...

Bettina Belitz hat mich schon mit vielen ihrer Geschichten gut unterhalten und immer wieder begeistert, sie wirkt auf mich immer sehr ätherisch und so schreibt sie auch. Ich liebe ihren einzigartigen Stil, ihre Wortgewandtheit und natürlich ihre immer neuen und spannenden Ideen.

So wurde ich auch auf "Mein Date mit den Sternen aufmerksam", wobei ich zugeben muss, das der erste Aufmerksamkeitsfänger hier definitiv dieses wirklich süße Cover war, das nicht nur farblich stimmig ist, sondern das vor allem durch die Symbole auch so hervorragend zur Geschichte passt.

Mit dem ersten Satz der Geschichte, da hatte sie mich dann auch schon und ich war direkt begierig darauf weiterzulesen, auch wenn ich schnell gemerkt habe, das die Geschichte definitiv auf jüngere Leser ab 12 Jahren ausgelegt ist.

Joss war eine sympathische Protagonistin, die vor allem einen unglaublich guten Sinn für Humor hat. Zu Beginn da musste ich mich zwar ein bisschen an sie gewöhnen, weil sie schon ein wenig nerven konnte, aber im Verlauf der Geschichte, da macht sie eine gute, nachvollziehbare Wandlung durch und wuchs mir immer mehr ans Herz.

Auch mit Maks erging es mir so. Tatsächlich glaube ich, das ich ihn fast noch ein bisschen lieber mochte als Joss, schon alleine deshalb weil er mich durch seine leicht chaotische, aber auch zurückhaltende Art an mich selbst erinnerte.

Die Geschichte ist locker geschrieben und Bettina Belitz gelingt es trotz einer gewissen Leichtigkeit auch ernste Themen gut und durchdacht in die Geschichte einzubringen, so das sie den Leser zum Nachdenken anregen.

Ein negativer Punkt, den ich allerdings nicht der Autorin ankreide und der deshalb nicht in meine Wertung einfließt, ist die Tatsache, das die Schriftgröße regelrecht riesig erscheint. Das Buch ist mit 288 Seiten ohnehin schon nicht besonders dick. Diese dann noch mit einer regelrecht riesigen Schrift zu bedrucken und das Ganze für junge Leser mit wenig Taschengeld teuer zu verkaufen, finde ich von Verlagsseite aus, schon fast ein wenig unverschämt.


Ich bedanke mich recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars ! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.