Sonntag, 27. Mai 2018

[Rezension] Save You


- Broschiert -

Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 25. Mai 2018

ISBN-13: 978-3736306240
Seitenzahl: 384 Seiten
Reihe: ja, Band 2

Preis: 12,90€

Kaufen ? >KLICK<


"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen...

Vorab eine kleine Anmerkung: Ich werde in meiner Rezension nicht wirklich auf den Inhalt von Band 2 eingehen, da dieser nahtlos an Band 1 anknüpft und Spoiler vorprogrammiert wären. Deshalb werde ich mich damit begnügen, Dinge die sich auf den Inhalt beziehen nur grob zu umreißen. 

Nur all zu gerne würde ich mich in ähnlichen Begeisterungsstürmen verlieren, wie ich sie zu Band 1 geschrieben habe, doch leider wird dies hier nicht der Fall sein. 

Ich habe mich sehr auf das Wiedersehen mit Ruby und James gefreut und habe das Buch auch direkt begonnen, nachdem es mich erreichte. Leider, und es tut mir wirklich leid das so sagen zu müssen, war dieser zweite Band aber eine echte Enttäuschung für mich. Als ich knapp bei der Hälfte angekommen war, da war ich schon reichlich genervt, davon das sich Mona Kasten hier mit zu viel oberflächlichem Geplänkel und Banalitäten aufhält. 

James und Ruby erleben ihre erste Krise, wenn man es denn so nennen will. James hat Ruby tief verletzt und die hadert jetzt mit ihren Gefühlen, denn einerseits möchte sie James hassen, andererseits liebt sie ihn aber auch. Hinzu kommt außerdem, das er gerade eine familiäre Situation bewältigen muss, die ihm und auch seiner Schwester den Boden unter den Füßen wegreißt. 

James wiederum weiß, das er Ruby sehr verletzt hat und möchte das unbedingt wieder gutmachen. Er liebt sie und nur bei ihr fühlt er sich vollständig und so angenommen wie er wirklich ist....

So weit so gut. Es ist eigentlich klar, das es darauf hinausläuft, das die beiden irgendwann wieder zusammenkommen und das war auch schön zu lesen. Bis es so weit ist, entwickelt sich die Geschichte aber furchtbar langatmig und ich hatte stellenweise auch das Gefühl, das sich fast alles, was wir in Band 1 bereits erlebt haben, hier wiederholt. Es gibt Sitzungen des Veranstaltungskomitees und Bälle und zwischendrin, da kommen sich Ruby und James wieder näher. 

Für mich war die Entwicklung nicht wirklich interessant und ja, tut mir leid, leider auch einfach total langweilig. So sehr sogar, das ich einige Seiten einfach nur überflogen und weitergeblättert habe, bis es ansatzweise spannend wurde. 

Erst im letzten Drittel, da hat es mich dann halbwegs gepackt, was aber zu großen Teilen Lydias Sicht geschuldet war, die mir mittlerweile doch sehr ans Herz gewachsen ist. Sie findet in Ruby eine Freundin, teilt ein riesengroßes Geheimnis mit ihr, das sie irgendwie bewältigen muss. Und dann ist da auch noch ihre verbotene Liebe. Drama pur ! Aber genau das hat ein bisschen Abwechslung in die sonst eintönige Geschichte gebracht. 

Auch Embers Sicht hat mir sehr gefallen, ich bin gespannt in welche Richtung sich die neuesten Ereignisse in ihrem Leben entwickeln und hoffe sehr, das sie nicht enttäuscht wird. 

Spannung kommt dann doch noch auf, allerdings erst ganz am Ende, welches mal wieder in einen richtig miesen Cliffhanger ausartet. 
Hier hat sich Mona Kasten echt ins Zeug gelegt, ich war beim Lesen stinksauer auf die Ungerechtigkeit die Ruby hier widerfährt, musste mich wahnsinnig über ihre Mutter aufregen, die ihre Tochter eigentlich viel besser kennen sollte und auch über das Verhalten anderer Personen, die ich hier nicht nenne, konnte ich nur den Kopf schütteln. Das Ganze war fast ein bisschen vorauszuahnen, zumindest die Konsequenzen, die diese Sache haben wird. Und man kann sich natürlich auch schon denken, was hinter dem Ganzen steckt, auch wenn wir die Auflösung erst in Band 3 erfahren werden. 
Mit SAVE YOU ist es Mona Kasten leider nicht gelungen mein Herz zu erobern. Für mich war dieser zweite Band viel zu langatmig und eintönig. Es gibt zu viel unnötiges Geplänkel, zu viele Dinge die sich hier aus Band 1 wiederholt haben, zu viel Blabla. 
Das Ende war spannend, wenngleich auch ein wenig vorhersehbar, und endet natürlich in einem miesen Cliffhanger, so das man schon unbedingt wissen möchte wie es weitergeht, auch wenn man sich die Auflösung fast schon denken kann.

Dieser zweite Band war leider kein Glanzstück ! 



Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und bei Netgalley, f
ür die Bereitstellung eines digitalen Rezensionsexemplars. 

1 Kommentar:

  1. Hallo Ina,

    im Großen und Ganzen kann ich dich gut verstehen. Zwar habe ich es nicht als ganz so schlimm emfpunden, fand den Anfang aber auch etwas zäh. Dabei hat mich vor allem Ruby etwas genervt. Ja, ich konnte sie schon verstehen, aber sie übertreibt es irgendwie bzw. zieht es sich viel zu lange.
    Lydias und Embers Perspektive mochte ich aber auch sehr und bin gespannt, wie es für die zwei weitergeht.
    Was das Ende angeht, gebe ich dir absolut recht, mega fies.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.