Montag, 18. Juni 2018

[Rezension] Artemis ~ Hörbuch



- MP3 Hörbuch -

Autor: Andy Weir
Übersetzt von Jürgen Langowski
Sprecherin : Gabriele Pietermann, Marius Clarén
Verlag: RandomHouse Audio

Erscheinungsdatum: 5. März 2018
Originaltitel: Artemis (Crown) 

Reihe: nein
Spieldauer: 549 min

ISBN-13: 978-3-8371-4165-8
Kaufen ?! >KLICK<
Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer und, wenn man kein Millionär ist, verdammt ungemütlich. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. Doch die Sache geht schief, plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.




Ich muss zu allererst gestehen, dass ich "Der Marsianer" nicht gehört oder gelesen, aber den Film gesehen. Trotzdem kann ich daher dieses Werk nicht mit dem anderen Werk von Andy Weir vergleichen. 

Jazz ist eine 26 Jährige schlagkräftige Kurierin, mit Nebenjob Schmugglerin in der Stadt auf dem Mond Artemis. Hinzu ist sie sehr intelligent, schöpft das aber nicht komplett aus.
Artemis ist eine hochentwickelte Mondstadt, die ihre eigene Infrastruktur hat, aber auch Unterstützung von der Erde bekommt und das nicht nur durch den Tourismus. Dies nutzt Jazz mit Hilfe ihrer Kinder Brieffreundschaft Calvin aus und ziehen ein Schmuggelgeschäft auf. In Folge dieses Geschäftes gerät sie an einen Kunden, der einen etwas anders gelagerten Job für sie hat. Und da Jazz auf etwas bestimmtes hinspart, überlegt sie nicht lange. Doch es läuft nicht alles wie geplant. ...

Ich persönlich mochte Jazz und ihre Art. Das lockert den ganzen Science Fiction Kram doch sehr auf. 
Aber zum Thema Wissenschaft und Technik lernen wir viel. Alles was für uns neu ist, wird erklärt und solange man keine Wissenschaft studiert hat, wird man denke ich nie alles verstehen. Aber das konnte ich ganz gut "überhören". Das was ich verstanden habe, klang logisch und es zeigt, dass Andy Weir wirklich Ahnung von den Dingen hat. 

Jazz hat Fehler gemacht in ihrer Jugend und bekommt diese auch immer wieder zu spüren. Sie liegt im Klinsch mit ihrem Vater, ist sauer auf ihren ehemals besten Freund und hat Schwierigkeiten Freundschaften zu schließen. 
Außer zu Calvin, der auf der Erde wohnt und mit dem sie seit ihrer Kindheit Emailverkehr hält. 
Calvins Emails werden sogar von einem extra Sprecher gesprochen, Marius Clarèn, der genauso wie Gabrielle Pietermann einen wirklich guten Job macht. Wobei ich bei Gabrielles Stimme und Jazz Ausdrucksweise gerne mal an eine 18 Jährige gedacht habe. Trotzdem hat Gabriele Pietermann eine wirklich angenehme Stimme und eine wirklich gute Betonung.

In der Geschichte passiert immer mal wieder was und gerade nachdem Jazz den Job von Trond angenommen hat, gibt es kaum Zeit zum durchatmen. So etwas wie Längen sucht man vergeblich und ich konnte es kaum erwarten weiter zuhören. 

Am Ende ging doch alles etwas zu glatt aus, doch ich war durchweg gut unterhalten, so dass ich 5 Cupcakes gebe.




Eure


Kommentare:

  1. Hi Julia!

    Ich war jetzt nicht ganz so begeistert wie du, ich hab das Buch gelesen und an manchen Stellen zog es sich doch etwas, wenn es ins technische abgedriftet ist und die Charaktere fand ich jetzt nicht immer so überzeugend ^^ Aber insgesamt wars schon unterhaltsam, das stimmt :D

    Ich hatte vor einigen Wochen eine sehr kontroverse Rezension zu dem Buch gesehen, da du so begeistert bist würde mich deine Meinung dazu interessieren, falls du dir die mal anschauen magst?
    https://nochmehrbuecher.de/2018/03/artemis-von-andy-weir/

    Gerne auch auf FB per PN ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina,

    Artemis möchte ich unbedingt noch hören. Den Marsianer fand ich als (englisches) Hörbuch schon richtig toll. Und nach deiner Rezension freue ich mich auf Artemis gleich noch mehr.

    Liebe Grüße,
    Franziska

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.