Donnerstag, 11. Oktober 2018

[Tour] Stories for Boys who dare to be different

Über Mut, Frieden und Freiheit !!!



Bildquelle
MUT - bedeutet, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen !!! 

Mut ist etwas, das uns nicht immer leicht fällt. Wenn wir es aber schaffen, unsere Ängste und Zweifel zu überwinden und etwas zu wagen, dann kann uns unser Mut voranbringen.

In seinem neuen Buch "Stories for boys who dare to be different" ( übersetzt: Geschichten für Jungs, die sich trauen anders zu sein" ) erzählt Autor Ben Brooks die Geschichten von 100 Jungs, die mit ihrem Mut unsere Welt nachhaltig verändert haben. Sie alle sind und waren komplett verschieden, sie sind und waren keine Überflieger, sie alle hatten Probleme, hatten Zweifel und Ängste, waren unsicher. Und doch hat ihnen ihr Mut Flügel verliehen. 

Foto ©Listen by Lenny
John Lennon beispielsweise hat es gewagt, auf eine völlig abgefahrene Weise zu demonstrieren, das man friedlich gegen Dinge protestieren kann, mit denen man nicht einverstanden ist. Selbst gegen den Krieg ! Er hat ihn zwar nicht verhindert, doch er hat ein klares Zeichen gesetzt, das bis heute unvergessen ist.

Nelson Mandela hatte den Mut, für sein Volk zu kämpfen, auch wenn dies zur Folge hatte, das man ihn lebenslänglich hinter Gitter brachte ! Doch durch seine mutigen Aktionen wurde die Welt auf die Missstände in Afrika aufmerksam und der Druck auf die Regierung so hoch, das sie schließlich, gemeinsam mit Mandela, neue Gesetze schafften, die allen Südafrikanern, unabhängig von ihrer Hautfarbe, die gleichen Rechte gewähren würden. 


Warum erzähle ich Euch das ? 

Weil es gerade in der heutigen Zeit, die so schnelllebig ist und in der es so viele Missstände gibt, man in der Schule, im Job, generell im Leben geärgert oder ausgegrenzt wird, nur weil man anders ist, ganz viel Mut braucht, um sich zu behaupten, um für sich selbst einzustehen.

Nicht immer muss im "Mutigen" etwas Großes liegen, wie das Erlangen von Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung. 


Nein, meist sind es die kleinen oder alltäglichen Dinge, die uns viel Überwindung kosten, bei denen wir im Nachhinein aber superstolz sein können, das wir sie trotz all unserer Zweifel und Ängste bewältigt haben.

Gebt dieses Wissen und diese Gedanken an unsere Jugend weiter, bestärkt sie darin, das es sich immer lohnt, über seinen Schatten zu springen und etwas zu riskieren, den Mut zu haben sich für Dinge einzusetzen die ihnen am Herzen liegen, die sie bewegen oder die sie ändern wollen ! 

Ein guter Anfang wäre wohl, das Buch zu kaufen und vielleicht auch zu verschenken 😋 Es ist ein Buch das man einfach auf sich wirken lassen kann, das einen aber auch zum Nachdenken anregt, das sicher auch ein bisschen Diskussionsstoff bietet, das aber auf jeden Fall all seine LeserInnen ein kleines Stückchen verändern wird. 



Foto ©Listen by Lenny

- Gebunden - 

Illustriert von Quinton Winter
Übersetzt von Ulrich Thiele, Anja Seelow, Bea Reiter, Heinrich Koop und Franca Fritz

Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2018

ISBN-13: 978-3-7432-0259-7
Seitenzahl: 208 Seiten
Preis: 19,95€

Kaufen ? >KLICK< 






GEWINNSPIEL*

Ihr könnt ein Printexemplar gewinnen, 
in dem ihr diesen Beitrag bis einschließlich 17. Oktober 2018, 23.49 Uhr kommentiert und mir 
eine Eurer eigenen mutigen Geschichten erzählt ;) 

*Teilnahmebedingungen:
  • Du bist 18 Jahre alt oder hast die Teilnahmeerlaubnis eines Erziehungs-/Sorgeberechtigten
  • Du wohnst in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  • Du erklärst dich damit einverstanden, das ich deine Daten ( Name und Postanschrift ) im Gewinnfall an den Loewe Verlag übermitteln darf. Die Daten werden nach der Gewinnauslieferung umgehend gelöscht. 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Im Gewinnfall meldest du dich bitte innerhalb von zwei Tagen unter inaslittlebakery@yahoo.de
  

Weitere Beiträge unserer Tour: 

09. Oktober 2018

10.Oktober 2018

11. Oktober 2018
Ina's Little Bakery

12. Oktober 2018

Außerdem findet ihr die ganze Woche immer wieder 
Stories und Posts auf unseren Social Media Kanälen und unter den Hashtags #Storiesforboys und #daretobedifferent

Kommentare:

  1. Hallöchen Ina =)

    Ich bin vor kurzem auf das Buch aufmerksam geworde und hatte irgendwie eine ganz andere Idee davon, worum es da wohl im Inhalt geht. Ich wäre nie darauf gekommen, dass hier Personen vorgestellt werden. Ich finde die Idee nicht schlecht, frage mich aber, warum das Ganze nur auf Jungs ausgerichtet ist. Vielleicht kann ich den Autor das ja mal fragen =).
    Mutig sein fängt für mich im Kleinen an. Sich auf eine neue Liebe einzulassen, obwohl man in der Vergangenheit verletzt wurde. Für jemand anderen einzustehen und ihn zu verteidigen, obwohl die Mehrheit auf ihm rumhackt. Oder aber einfach den Mund aufzumachen, wenn etwas nicht mit rechten Dingen zu geht, zum Beispiel gegenüber einem Vorgesetzten.
    Um mutig zu sein, muss ich also nicht mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug springen =)
    Diese kleinen, unsichtbaren Dinge, sind eigentlich die schwersten.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      wir werden den Autor ja morgen bei Loewe treffen, da werd ich ihm die Frage auch auf jeden Fall stellen, ich hab sie schon auf dem Zettel.

      Bin gespannt auf die Antwort. Andererseits gibt es ja auch ein weibliches Pendant zu diesem Buch, da erscheint im Frühjahr sogar schon ein zweiter Band. Mich interessiert auch warum das so "gegendert" wird.
      LG Ina

      Löschen
    2. Huhu Ina,

      oh das wusste ich gar nicht! Ich finde gendern hier aber auch nicht sinnvoll. Warum soll ich mir denn nur weibliche "Vorbilder" ansehen. Ich finde das spricht genau gegen das, was das Buch doch eigentlich aussagen soll. "be different"?

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Hallo,
    du hast immer so schöne Beiträge bei den Blogtouren, die machen richtig Spaß :-)
    Vielleicht mögen es viele nicht als mutig sehen, aber ich habe mich - trotz Höhenangst - in einen Kletterpark hochgetraut. Wer Höhenangst hat kann bestimmt nachvollziehen, wie einem da die Pumpe geht, allein wenn es schon darum geht, die Leiter hochzuklettern. Und dann von Punkt zu Punkt kommen, das ist eine arge Herausforderung!
    LG Christina P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christina,
      erstmal vielen lieben Dank, das freut mich riesig, wenn meine Beiträge gerne gelesen werden.

      Ich finde das sehr sehr mutig von dir. Ich hab eigentlich gar keine Höhenangst, stand gestern allerdings auf der Dachterasse bei Fischer, im 6. Stock und da wurde mir beim Runtersehen auch ganz anders. Ich hab also vollstes Verständnis für jemanden der da Angst vor hat und finde es sehr sehr mutig, wenn sich jemand seiner Angst stellt. Respekt!!
      LG Ina

      Löschen
    2. Hallo Ina,
      wo du Dach erwähnst: Wir sind mal zu Sylvester auf einer Party (verbotenerweise) auf das Flachdach eines Reihenhauses (Altbau, 4 oder 5 Etagen). Alle haben die Aussicht genossen, ich umarmte den Schornstein :-D
      LG Christina

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,


    nun ich glaube, dass jeder Mensch irgendwann mal für seine Verhältnisse "mutig" ist. Außerdem ist mutig sein eine auch Ansichtssache

    und liegt somit ....wie es so schön heißt ....im Auge des Betrachters.

    Jeder empfindet mutig sein anderster und hat so eine, andere Vorstellung von diesem Wort....seiner Ausführung oder Tat.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit hast du absolut Recht liebe Karin. Vielen Dank auch für deine Mail.
      LG Ina

      Löschen
  4. Hallo Ina,
    ich war in der 11. Klasse so mutig und bin nach Frankreich gegangen. Ich kannte dort niemanden, auch nicht meine Gastfamilie. Fremde Sprache, fremdes Land, anderes Schulsystem. Kurz bevor es losging, habe ich echt Schiss gehabt, bin dann aber meinem Entschluss treu geblieben - und es war eine so unglaublich tolle Zeit.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,

      das kann ich dir absolut nachfühlen. Schön, das du die Angst überwunden hast und dann eine tolle Zeit erlebt hast. Sowas vergisst man nie mehr.

      LG Ina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.