Dienstag, 18. Juni 2019

[Rezension | Werbung] Bloody Marry Me 03: Böses Blut fließt selten allein

- eBook -

Autorin: M.D. Hirt
Verlag: Dark Diamonds

Erscheinungsdatum: 30. Mai 2019

ISBN-13: 978-3646301489
Seitenzahl: 337 Seiten
Reihe: ja, Band 3

Preis: 3,99€
Kaufen ? >KLICK<
Einen Rockstar zu lieben ist schon eine Herausforderung. Doch einen Vampir zu lieben, der Nacht für Nacht Bühnen rund um die ganze Welt bespielt, ist noch mal etwas ganz anderes. Vor allem jetzt, da Holly und Ray sich in die uralte Vampirstadt Vistren begeben. Schließlich bedeutet es nicht nur, dass Holly als einziger Mensch in einer Stadt voll von übersinnlichen und blutdürstigen Wesen leben wird, sondern auch Tür an Tür mit Rays Familie. Doch nichts ist wie es scheint und die Verbindung zwischen ihr und Ray ist außergewöhnlicher, als sie für möglich gehalten hätte…
Wer hätte gedacht, das mich diese Reihe mal so dermaßen flasht, wo ich doch seit Jahren die Nase voll habe von all den Vampirgeschichten, vollgepackt mit jedem erdenklichen Klischee. Doch dann kam M.D.Hirt und die hat mich mit ihrer Reihe komplett gepackt und das obwohl sie sich vieler Klischees bedient.

In Band 3 der vampirischen Rockstar-Reihe muss Holly Rays "buckliger Verwandtschaft" gegenüber treten und das stellt sie vor einige Herausforderungen, denn die liebe Sippe hat nicht nur keinen Puls mehr, sondern ist ihr nicht gerade freundlich zugetan. Zumindest der Großteil. Und das bringt natürlich jede Menge neuer Komplikationen mit sich.

Ich will gar nicht so sehr auf den Inhalt eingehen, da das einfach spoilern oder zumindest zu viel vorwegnehmen würde. Aber ich kann Euch die Reihe unbedingt ans Herz legen.

Mir hat dieser dritte Teil besonders gut gefallen, weil die Geschichte im Verlauf einfach immer reifer wird, sowohl vom Schreibstil der Autorin als auch inhaltlich. In diesem Band müssen sich Holly und Ray seiner untoten Familie stellen und das hält vor allem für Holly jede Menge Hürden bereit, zum Einen, weil sie der Vampirdiva den Prinzen ausgespannt hat, zum anderen, weil ihr Herz noch schlägt, was man in Vistren nicht unbedingt begrüßt. Die sind dort nämlich in ihren Ansichten recht verkrustet, was mir wiederum auch ganz gut gefallen hat, weil sie sich im Gegensatz zur Band nicht wie moderne Vampire geben, sondern wie die Sorte, die man aus Filmen wie Interview mit einem Vampir kennt und auch immer irgendwie erwartet. Alter Vampiradel wenn man so will.

Dementsprechend düster wird auch die Atmosphäre, die empfand ich nämlich manchmal durchaus als drückend, was aber natürlich perfekt zum Setting und dem Verhalten der Figuren passt.
Doch auch der Humor, den ich in den letzten beiden Bänden gelobt habe, kommt hier nicht zu kurz und lockert die Stimmung immer wieder mal ein bisschen auf.

Richtig böse ist das Ende !!! Und ganz ehrlich, ich bin froh, das ich dieses Mal nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss, denn hier gibts am Ende einen richtig fiesen Cliffhanger, der mich mit einem ganz großen Fragezeichen im Kopf und runtergeklappter Kinnlade zurückgelassen hat.

Alles richtig gemacht ! Und wie schon bei den ersten beiden Bänden, gibts auch hier wieder ne ganz klare Leseempfehlung !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.