Freitag, 24. April 2020

[Rezension] Die Zuckermeister - Der magische Pakt

- Gebunden -

Autorin: Tanja Voosen
Verlag: Arena

Erscheinungsdatum: 10.März 2020

ISBN-13: 978-3401605333
Seitenzahl: 272 Seiten
Reihe: ja, Band 1

Preis: 14,00€
Kaufen? >KLICK<

Das magischste Abenteuer, seit es Schokolade gibt.

An Magie und echte Wunder glauben?

Für die Bewohner der Kleinstadt Belony selbstverständlich, nur Elina hält das alles für Unsinn. Bis ihrer nervigen Nachbarin Charlie eine Schokolade in die Hände fällt, die eine seltsame Wirkung hat. Plötzlich ist Elina sich sicher: Charlie wurde verzaubert! Hilfe bekommen die Mädchen ausgerechnet vom verschlossenen Robin. Er gehört zu einer Familie aus Süßigkeitenwerkern - Menschen mit der Fähigkeit, magische Süßigkeiten herzustellen, um anderen damit zu helfen. Und deshalb weiß er: Nur die geheimnisvollen Zuckermeister können Charlies Fluch umkehren. Mit einem Koffer voller magischer Süßigkeiten begeben sich die drei auf eine gefährliche Suche. Denn nicht jeder hält sich an den Pakt, die magischen Süßigkeiten nur zum Guten einzusetzen …
 
Kinderbücher fallen ja eigentlich so gar nicht mehr in meinen Bereich, weil ich mich dafür einfach schon zu alt fühle und leider auch keine Kinder mehr habe, denen ich sie vorlesen könnte. Bei DIE ZUCKERMEISTER von Tanja Voosen musste ich aber einfach eine Ausnahme machen, denn nicht nur das funkelnde Cover ist einfach so traumhaft schön, auch die Geschichte selbst sprach mich sofort an.

Magische Süßigkeiten ? Ein seltsamer Fluch und ein geheimnisvoller Koffer ? Damit war ich sofort überzeugt: Dieses Buch MUSST du lesen.

Und das habe ich nun getan und es hat mir unglaublich gut gefallen.
Elina ist 13 und hat keine Freunde, auch wenn sie sich mit ihrem Hockeyteam ganz gut versteht. Als sie im Süßigkeitenladen von Herrn Rauch eine besondere Schokolade gewinnt, da ahnt Elina nicht, was diese Schokolade anrichten wird, denn ausgerechnet Charlie, die Elina sonst nur von oben herab behandelt, nimmt sie ihr weg und löst damit einen Fluch aus.
Erst brabbelt Charlie ganz schön wirres Zeug, dann macht sie unabsichtlich ständig etwas kaputt oder läuft so grün an wie ein Marsmännchen. Elina ist klar: Auch wenn Charlie sie mies behandelt hat, sie muss ihr helfen.

Auf der Suche nach des Rätsels Lösung stoßen die beiden auf Robin Zuckerhut, dessen Familie von den Bewohnern Belonys gefürchtet ist, denn die Zuckerhuts sind etwas seltsam. Außerdem kommt ein magischer Koffer ins Spiel und es offenbart sich den beiden Mädchen eine völlig fremde Seite von Belony, die den Sagen um Madame Picot und ihren Süßigkeiten sehr nahe kommt.

Bald schon wird den drei komplett verschiedenen Charakteren klar, dass sie zusammenarbeiten müssen, wenn sie alle Rätsel lösen wollen und schnell wird aus der Zusammenarbeit Freundschaft.

Tanja Voosen hat eine durch und durch bezaubernde Geschichte geschrieben, in der die Süßigkeiten magische Fähigkeiten hervorrufen und lustige Namen haben, eine Geschichte voller Abenteuer, Freundschaft und Mut.
Abgerundet wird das Ganze durch die wundervollen Illustrationen von Viktoria Gavrilenko. Ich hab diese Reise wirklich von der ersten bis zur letzten Seite genossen, habe mit den drei Freunden mitgerätselt, mitgefiebert und auch viel geschmunzelt und gelacht und ich freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band, der im Herbst erscheint.

Ganz großer Lesetipp, nicht nur für Kinder oder zum Vorlesen :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.